13.04.2017
FLUG REVUE

Seltene Werftgäste bei den Elbe FlugzeugwerkenFlughafen Dresden bietet A380-Fototour

Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der Flughafen Dresden nun erstmals Foto-Fans direkt aufs Vorfeld.

Airbus A380 Air France Start in Dresden nach Werftaufenthalt

Zahlreiche Fans verfolgten den Start der A380 von Air France am Mittwoch in Dresden. Foto und Copyright: Flughafen Dresden  

 

Am Mittwoch startete ein an der Elbe frisch überholter Airbus A380 von Air France, Registrierung F-HPJF, als Flug AFR373V aus Dresden zurück nach Paris. Es war die 50. Flugbewegung eines Airbus A380 in Dresden, so der Flughafen.

Wegen des großen Interesses der Fans bot der Flughafen Dresden erstmals 60 Hobbyfotografen nach Voranmeldung die Möglichkeit, den Riesen unmittelbar vor seinem Abflug direkt vom Vorfeld aus zu fotografieren. Der Teilnehmerpreis lag bei 13,80 Euro. Hunderte weitere Schaulustige beobachteten den mittäglichen Start des Riesen aus dem Terminal.

Für den 7. Mai hat der Flughafen Dresden bei freiem Eintritt seinen Familientag angekündigt. Dann können Flugzeuge, wie ein in Dresden umgebauter Airbus A300-Frachter von DHL, eine früher in Dresden grundüberholte MiG-21US, sowie Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt besichtigt werden. Außerdem werden Bodengeräte und Flughafenfahrzeuge gezeigt, darunter Kehrblasgeräte, Schneefräsen und Panther-Löschfahrzeuge der Flughafenfeuerwehr.

Die nächste A380 wird im Oktober in Dresden erwartet. Dann soll ein Flugzeug der Deutschen Lufthansa in die Werft kommen.



Weitere interessante Inhalte
Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Größter Business Jet der Welt Schweizer wollen A380 zum VVIP-Jet umrüsten

29.05.2018 - Am Rande der Branchenmesse EBACE hat das Spezialunternehmen Sparfell & Partners Pläne zum Umbau gebrauchter A380 in VVIP-Flugzeuge vorgestellt. … weiter

Emirates Engineering Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete