10.06.2016
FLUG REVUE

Frankfurt AirportAnkunftsbereich vor Terminal 1 wieder eröffnet

Seit Ostern ist die Ankunftsebene vor Terminal 1 des Frankfurter Flughafens modernisiert worden, am Donnerstag wurde die Vorfahrt wieder eröffnet.

Modernisierter Ankunftsbereich vor Terminal 1 am Frankfurter Flughafen

Nach mehr als zwei Monaten Umbauarbeiten ist der Ankunftsbereich vor Terminal 1 des Frankfurter Flughafens nun fertig. Foto und Copyright: Fraport  

 

Zunächst können Fußgänger, Taxen und Sicherheitsverkehre die neue gestaltete Terminalvorfahrt nutzen. In etwa zwei Wochen, wenn letzte Bau- und Markierungsarbeiten abgeschlossen sind, wird der Vorfahrtsbereich auch wieder für den Autoverkehr freigegeben. Das teilte der Frankfurter Flughafen am Donnerstag mit.

Durch die Umgestaltung wirkt die Terminalvorfahrt nach Angaben des Flughafens heller und übersichtlicher, auch der Verkehrsfluss sei verbessert worden. Künftig können Autofahrer bis zu zehn Minuten kostenlos vor dem Terminal parken. Wer länger halten will, zahlt im Parkhaus laut dem Frankfurt Airport geringere Gebühren als auf der Vorfahrtstraße. Das selbe Konzept wird bereits auf der Vorfahrt der Terminal-1-Abflugebene und vor Terminal 2 angewandt.

Der neue Vorfahrtsbereich ist abgeschrankt, die Zahl der parkenden Autos wird verringert. Lastwagen und Busse werden von der direkt an die Terminaleingänge grenzenden Straße weitestgehend umgeleitet. In Stoßzeiten soll die veränderte Verkehrsführung Staubildung verhindern und die Orientierung für Fluggäste und ihre Abholer verbessern.

Neue Fassaden und LED-Beleuchtung

Neben der Sanierung von Fußweg und Straße wurden mehr als 1.000 Quadratmeter neue Glasfassade und 2.100 Quadratmeter Metallfassade verbaut. Insgesamt kommen nach Angaben von Fraport 144.000 LEDs in zwei 450 Meter langen Beleuchtungssystemen sowie 34.000 LED-Lichtpunkte in der Fassade zum Einsatz. Der Vorfahrtsbereich des bereits mehr als 40 Jahre alten Terminals wurde mit sechs großformatigen LED-Flächen versehen, auf denen Flughafen-Werbung angezeigt wird.

Zudem wurden Stützen und die Decke der darüber liegenden Vorfahrtsstraße der Abflugebene sowie Treppenhäuser saniert, Gebäudefugen erneuert und optische Verschönerungsmaßnahmen umgesetzt, wie zum Beispiel neue Sichtschutzwände zu den Innenhöfen und neue Terminal-Eingangstüren. Diese Maßnahmen hätten turnusmäßig erst zu einem späteren Zeitpunkt angestanden, konnten laut Fraport aber in die Bauarbeiten mit eingebunden werden. Das mache weitere Sperrungen der Terminalvorfahrt in der näheren Zukunft unnötig.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/UE


Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreis-Airline Ryanair verkleinert Basis in Frankfurt-Hahn

23.02.2018 - Ryanair reduziert die Zahl der in Frankfurt-Hahn stationierten Flugzeuge, der Flughafen Frankfurt am Main profitiert davon. … weiter

Januar-Verkehrszahlen Flughafen Frankfurt weiter auf Wachstumskurs

13.02.2018 - Im Januar zählt der größte deutsche Flughafen mehr als 4,5 Millionen Passagiere. Für Wachstum sorgt vor allem der Europaverkehr. … weiter

ADV-Zahlen 2017 234 Millionen Passagiere an deutschen Flughäfen

06.02.2018 - Der Verband der deutschen Verkehrsflughäfen bilanziert für 2017 eine positive Wachstumsdynamik, trotz der Turbulenzen im Zuge der Insolvenz von airberlin. … weiter

Mehr als 64 Millionen Fluggäste Passagierrekord am Flughafen Frankfurt

15.01.2018 - Mit 64,5 Millionen Fluggästen sind 2017 so viele Menschen wie noch nie ab FRA geflogen. Auch die Luftfracht wuchs. … weiter

Winter 2018/2019 Condor fliegt nach Kuala Lumpur

13.12.2017 - Condor fliegt ab Winter 2018/19 wieder ein Ziel in Südostasien an. Kuala Lumpur in Malaysia wird ab November 2018 in den Flugplan des Ferienfliegers aufgenommen. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert