13.02.2018
FLUG REVUE

Januar-VerkehrszahlenFlughafen Frankfurt weiter auf Wachstumskurs

Im Januar zählt der größte deutsche Flughafen mehr als 4,5 Millionen Passagiere. Für Wachstum sorgt vor allem der Europaverkehr.

Frankfurt Flughafen Luftbild

Frankfurt ist der größte deutsche Flughafen. Das Passagieraufkommen legte 2017 um 6,1 Prozent zu (Foto: Fraport).  

 

4.549.717 Passagiere flogen im Januar von und nach Frankfurt, das entspricht einem Zuwachs von 7,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie der Betreiber Fraport am Dienstag mitteilte. Wesentlicher Wachstumstreiber sei der Europaverkehr mit einem Plus von 12,6 Prozent. Das macht sich auch in der Zahl der Flugbewegungen bemerkbar, die um 8,6 Prozent auf 36.816 Starts und Landungen stiegt. 

An den Beteiligungsflughäfen im Ausland zeige sich eine stabile Entwicklung, so Fraport. Der slowenische Airport in Ljubljana stieg im Januar um 12,3 Prozent auf 100.375 Passagiere. Seit Jahresbeginn neu im Fraport-Portfolio seien die  Flughäfen Fortaleza und Porto Alegre in Brasilien. Sie seien mit einem Anstieg um 0,4 Prozent auf rund 1,3 Millionen Passagiere etwa auf Vorjahresniveau geblieben.

Die 14 griechischen Regionalflughäfen, an denen Fraport beteiligt ist, verzeichneten einen Rückgang um 5,1 Prozent auf insgesamt 549.506 Fluggäste. Hauptgrund sei die Sanierung der Start- und Landebahn an dem mit 309.586 Passagieren verkehrsstärksten Flughafen Thessaloniki (-12,2 Prozent) gewesen. An zweiter und dritter Stelle beim Verkehrsaufkommen standen die Flughäfen Rhodos mit 58.673 Fluggästen (+6,3 Prozent) und Chania mit 43.255 Fluggästen (-36,2 Prozent).

Der peruanische Hauptstadtflughafen Lima erzielte im Januar ein Wachstum von 9,3 Prozent auf rund 1,8 Millionen Fluggäste. Die beiden bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas zählten zusammen 72.905 Fluggäste (+ 85,4 Prozent). Der türkische Flughafen in Antalya erholte sich weiter und schloss den Januar mit einem Plus von 18,4 Prozent auf 800.077 Passagiere ab. Die deutsche Beteiligung Hannover verbuchte einen Anstieg von 7,0 Prozent auf 321.703 Fluggäste. St. Petersburg in Russland notierte knapp 1,1 Millionen Passagiere, ein Wachstum von 9,8 Prozent. Der Flughafen in Xi’an, China, blieb aufgrund des späteren chinesischen Neujahrsfests mit etwa 3,3 Millionen Fluggästen auf Vorjahresniveau (minus 0,1 Prozent).



Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Erste Boeing 747 in überarbeitetem Blau

11.05.2018 - Lufthansa hellt das sehr dunkle Blau des neuen Markenauftritts etwas auf. Das erste neu lackierte Flugzeug, die D-ABVM, soll am Freitag von Frankfurt nach Toronto fliegen. … weiter

Neues BKA-Gesetz ab Mai BKA erhält Zugriff auf deutsche Fluggastdaten

30.04.2018 - Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden erhält ab Mai Zugriff auf alle Fluggastdaten in Deutschland. Dabei werden insbesondere die bei der Buchung verarbeiteten Angaben im sogenannten "Personal Name … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Bodenpersonal im Ausstand Streiks am Dienstag in Frankfurt, München, Bremen und Köln

09.04.2018 - Angedrohte Streiks des Bodenpersonals an den Drehkreuzflughäfen in Frankfurt und München dürften den Luftverkehr in Deutschland am Dienstag empfindlich beeinträchtigen. … weiter

Flughafen Frankfurt Elektrische Züge zur Anbindung von Terminal 3

21.03.2018 - Mitte 2018 sollen die Bauarbeiten für das neue Passagier-Transport-System am Frankfurter Flughafen beginnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt