21.04.2009
FLUG REVUE

Flughafen Hamburg Bilanz 2008Flughafen Hamburg: Solides Ergebnis für 2008

Der Flughafen Hamburg hat das Jahr 2008 mit einem Ergebnis von 39,3 Millionen Euro abgeschlossen. Die Passagierzahl erhöhte sich im Vergleich zu 2007 um 0,5 Prozent auf 12,84 Millionen. In den ersten drei Monaten 2009 verbuchte der Airport aber einen Einbruch von rund 10 Prozent bei den Passagierzahlen.

Während der Flughafen in der ersten Hälfte gute Steigerungsraten erzielte, flachte das Wachstum nach Angaben von Geschäftsführer Michael Eggenschwiler vom Dienstag in der zweiten Jahreshälfte ab.

Der Flughafen Hamburg erzielte mit 12,84 Millionen Fluggästen ein Rekordergebnis bei den Passagierzahlen (+ 0,5 Prozent) und rückte auf Platz 98 der größten internationalen Flughäfen vor (2007: Platz 101).

Der Umsatz ging leicht um 1,5 Prozent auf 230,7 Millionen Euro zurück. Das Ergebnis liegt bei 39,3 Millionen Euro (- 18,5 Prozent). Im Jahr 2008 waren die Flugzeuge besser ausgelastet, so dass die Zahl der Flugbewegungen trotz des Passagierwachstums auf 172.064 (- 0,8 Prozent) zurückging. Die Auslastung stieg von 71,7 auf 72,2 Prozent. Auch die Luftfracht bekam die schwache Konjunktur zu spüren: Im Jahr 2008 sank die umgeschlagene Luftfracht am Hamburg Airport exklusive Luftpost und Transit um 7,6 Prozent auf 78.018 Tonnen. Die geflogene Luftfracht legte um 3,7 Prozent zu, während der LKW-Frachtumschlag um 9,6 Prozent zurückging.

„Die Auswirkungen der schwachen Konjunktur haben auch uns getroffen“, sagte Eggenschwiler auf der Bilanzpressekonferenz. „Jetzt sind Flexibilität und striktes Kostenmanagement ebenso wichtig wie eine optimale Ressourcenplanung. Gleichzeitig investieren wir weiter in den Komfort für unsere Kunden. Allein für das Jahr 2009 sind rund 40 Millionen Euro geplant. Die Fluggesellschaften reagieren bisher mit Konstanz auf die schwache Wirtschaftslage. Unser Ziel ist, die Vielfalt des Hamburger Streckennetzes zu erhalten.“

In den ersten drei Monaten des Jahres 2009 registrierte der Flughafen einen Rückgang bei den Passagierzahlen um rund 10 Prozent. Nach Einschätzung von Eggenschwiler gingen insbesondere die Geschäftsreisen zurück, während Privat- oder Urlaubsreisende weiterhin intensiv das Flugzeug nutzten.

Im Herbst 2009 beendet der Flughafen Hamburg das größte Investitionsprogramm seiner Geschichte: Mit Eröffnung des neuen Parkdecks zwischen P2 und P4 geht das Ausbauprogramm HAM21 zu Ende. 1.600 zusätzliche Stellplätze schafft das Parkdeck, das sich direkt gegenüber den Terminals befindet. Damit erhöht sich die Anzahl der terminalnahen Stellplätze auf 8.400, insgesamt stehen am Flughafen 12.500 zur Verfügung. Ebenfalls im Herbst eröffnet Radisson Blu ein 4-Sterne-Hotel gegenüber der Airport Plaza. 266 Zimmer und acht Etagen hat das Komforthotel.

Im vergangenen Jahr boten 60 Fluggesellschaften Direktflüge zu 125 Zielen an. Die Langstrecken ab Hamburg Airport entwickeln sich nach Einschätzung der Betreibergesellschaft sehr gut: Seit es nonstop in die Ferne geht, sind im Jahr 2008 im Vergleich zu 2004 128 Prozent mehr Passagiere nach New York, 230 Prozent mehr nach Dubai und 69 Prozent mehr nach Toronto geflogen.

Im Sommerflugplan 2009 gibt es trotz der Krise neue Strecken: Air Berlin fliegt nach Helsinki und Condor ins ägyptische Sharm El-Sheikh. Ab dem Winter 2009 baut Germanwings ihr Engagement in Hamburg aus und stationiert eine weitere Maschine in der Hansestadt. Ziele sind zunächst: Köln/Bonn, Klagenfurt und Salzburg.

Im Herbst wird ebenfalls die neue Bodenverkehrskontrolle in Hamburg in Betrieb gehen. Hier kooperiert der Flughafen in einem Projekt mit der DFS und dem DLR. Außerdem engagiert sich der Airport in der Forschung im Rahmen des so genannten Spitzenclusterprogramms Luftfahrtstandort Hamburg.



Weitere interessante Inhalte
Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Neue Routen ab Herbst Dreimal Deutschland mit Hop!

13.06.2017 - Die Air-France-Regionaltochter Hop! baut ihre Deutschlandverbindungen aus und bedient ab Herbst drei neue Routen in ihr Nachbarland. … weiter

Lufthansa Junkers Ju 52 ist runderneuert Rollout der reparierten D-AQUI

06.04.2017 - Am Donnerstag, ihrem 81. Geburtstag, ist die historische Junkers Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung nach eineinhalbjähriger, erfolgreicher Reparatur wieder feierlich aus der Halle gerollt. … weiter

Basen in Deutschland Ryanair kündigt neue Verbindungen an

17.02.2017 - Die irische Niedrigpreis-Airline baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus und nimmt neue Ziele in den kommenden Winterflugplan auf. … weiter

Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik Nachtschicht in Hamburg

13.02.2017 - Wenn am Flughafen abends die Lichter ausgehen, dann herrscht in der Wartung Hochbetrieb. Wir haben eine Nachtschicht bei Lufthansa Technik in Hamburg begleitet. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA