27.05.2009
FLUG REVUE

Neues Tool für Reiseplanung auf Webseite von Flughafen MuenchenFlughafen München mit neuem Reiseplaner auf Webseite

Der Flughafen München bietet im Internet einen neuen Service für Passagiere. Nach Angaben der FMG startet jetzt erstmals die Verknüpfung von Luft- und Landverkehr im Rahmen der „intermodalen Reiseauskunft“ aus einer Hand – damit soll die Planung der Reise von der eigenen Haustür bis zum Flugziel noch einfacher werden.<br />

Im Internet-Portal www.munich-airport.de wählt der Kunde seinen Flug aus dem aktuellen Flugplan. Im Fenster, das sich für diesen Flug öffnet, findet er neben den aktuellen Flugdaten auch zwei Links – sie führen bei An- und Abreise mit dem PKW zum Routenplaner, bei der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Fahrplanauskunft.

Sowohl der Autofahrer als auch der Fahrgast öffentlicher Verkehrsmittel erhalten so die Route zum beziehungsweise vom Terminal. Check-In-Zeiten und Fußwege zwischen Terminalbereich und Parkhaus bzw. Haltestelle werden berücksichtigt, der bestmögliche Fußweg lässt sich in einer Karte anzeigen.

Jede beliebige Adresse oder Haltestelle kann im Großraum München in das System eingegeben werden, das dann die jeweils günstigste Verbindung im öffentlichen Nahverkehr anzeigt, teilte die Flughafengesellschaft mit. Außerhalb des Großraums München ist eine Fahrplanauskunft zu Bahnhöfen bis ins benachbarte Ausland möglich.

Bei der Routenplanung fürs Auto empfiehlt das System automatisch ein Parkhaus nah am Terminal. Aber auch wer mit dem Taxi oder mit dem Mietwagen fährt, kann den neuen Service im Internet nutzen.

Passagiere, die für längere Zeit wegfliegen, können gezielt die Anreise über den Urlauberparkplatz planen – die Zeit für den Shuttlebus zum Terminal wird dabei berücksichtigt.

Eine Besonderheit gibt es nach Angaben der Flughafengesellschaft für Nutzer, die von zu Hause oder vom Büro losfahren, um jemanden am Flughafen abzuholen: Sollte es vom Flughafen direkt zu einem Termin an einem anderen Ort gehen, können sie diese Adresse auch gleich mit eingeben – dann berechnet der Computer die gesamte Route.



Weitere interessante Inhalte
Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA