05.05.2011
FLUG REVUE

Verunreinigtes Kerosin: Tel Aviv lässt die meisten Abflüge ausfallenFlughafen Tel Aviv stoppt Flüge wegen verunreinigten Kerosins

Auf dem wichtigsten israelischen Verkehrsflughafen Ben Gurion bei Tel Aviv fielen am Donnerstag die meisten Abflüge aus.

Laut einer Meldung der britischen BBC und der Jerusalem Post seien am Donnerstag bei Routinekontrollen verunreinigte Kerosinproben entdeckt worden. Wegen einer befürchteten Verunreinigung des Kerosins in Tel Aviv durften zunächst nur Flugzeuge starten, die ohne Nachtanken auskamen und die sich genug Treibstoff für den nächsten Flug von anderen Orten mitgebracht hatten. Die Anzeigetafel des Flughafens im Internet belegte weit reichende Flugstreichungen. Nur einzelne Starts fanden statt. Laut einer Meldung der Jerusalem Post seien einige ankommende Flüge zum Tanken nach Zypern ausgewichen.

UPDATE:
Am Freitag gab es immer noch einige Beeinträchtigungen. Die israelische Flughafenbehörde empfahl am Freitag aus Israel abfliegenden Passagieren, sich unter der örtlichen Telefonnummer 03-9755555 über die Abflüge zu informieren.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke



FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All