14.01.2011
FLUG REVUE

Fraport legt Verkehrszahlen 2010 vorFrankfurter Flugaufkommen wächst - Luftfrachtrekord

Mit deutlichem Passagierwachstum und einem neuen Rekord bei der Luftfracht hat Deutschlands wichtigstes Drehkreuz, der Frankfurter Flughafen, das Jahr 2010 abgeschlossen. Dies geht aus den heute vorgelegten Verkehrszahlen von Fraport hervor. Allerdings gab es auch Rekordwerte bei den annullierten Flügen.

In dem für die Luftfahrtbranche turbulenten Jahr 2010 habe die Fraport AG an ihrem Heimatstandort Frankfurt in fast allen Sparten Zuwächse verzeichnet, teilte der Flughafenbetreiber heute mit. 2010 seien gut 53 Millionen Passagiere gezählt worden, 4,1 Prozent mehr als im Vorjahr. In der Luftfracht bilanziere der Airport mit 2.23 Millionen Tonnen einen Zuwachs von stattlichen 21,5 Prozent und habe damit einen neuen Rekordwert erzielt.

Das Verkehrsaufkommen habe bei 464.432 Flugbewegungen (plus 0,3 Prozent gegenüber 2009) gelegen. Der hier nur moderate Anstieg gehe auf die zahlreichen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs - insbesondere die tagelangen Luftraumsperrungen aufgrund des Vulkanausbruchs - in Deutschland und Europa zurück. 2010 sei es deshalb am Flughafen Frankfurt zu 22000 Flugannullierungen gekommen, 15000 mehr als durchschnittlich in den vergangenen zehn Jahren. Das entspreche einem geschätzten Verlust von 1,4 Millionen Passagieren.

Die Höchstartgewichte hätten 2010 um 2,9 Prozent auf 28 Millionen Tonnen zugelegt. An Luftpost seien 2010 in Frankfurt 76445 Tonnen umgeschlagen worden, 4,7 Prozent weniger als im vorangegangenen Jahr.

"Trotz der Wintereinbrüche am Anfang und Ende des Jahres, trotz Streiks bei Fluggesellschaften und Fluglotsen in mehreren europäischen Ländern und trotz der tagelangen Luftraumsperrung aufgrund der Aschewolke schließen wir 2010 mit einem überaus positiven Ergebnis ab", sagte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, zur Verkehrsbilanz des vergangenen Jahres. "Mit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn im Oktober diesen Jahres, also zum Winterflugplan 2011/2012, schaffen wir die Voraussetzung, dass Deutschlands wichtigstes Luftverkehrsdrehkreuz auch zukünftig die steigende Marktnachfrage bedienen kann", sagte Schulte weiter.

Konzernweit schließe Fraport das Jahr 2010 mit einer Gesamtpassagierzahl von 88,5 Millionen und einer Steigerungsrate von 8,9 Prozent ab. "Die positiven Zahlen unserer Konzernflughäfen zeigen, dass wir auch international sehr gut aufgestellt sind. Diese starke Stellung des internationalen Geschäfts gilt es konsequent weiter auszubauen, macht dieses Segment "External Activities & Services"
doch inzwischen etwa 20 Prozent des Umsatzes und 30 Prozent des operativen Ergebnisses des Fraport-Konzerns aus", hob Schulte abschließend hervor.



Weitere interessante Inhalte
Umsteigeverbindung von Frankfurt nach Bangkok Landgericht: Kuwait Airways darf israelische Passagiere abweisen

17.11.2017 - Das Landgericht Frankfurt/Main hat die Klage eines israelischen Fluggastes abgewiesen, dem Kuwait Airways wegen seiner israelischen Staatsbürgerschaft die Mitnahme verweigert hatte. … weiter

Bodendienstleistungen ACCIONA verkauft Frankfurt an WISAG

16.11.2017 - Nach gerichtlichen Auseinandersetzungen haben sich die ACCIONA und WISAG auf einen Verkauf der ACCIONA Airport Services Frankfurt GmbH an die WISAG geeinigt. Das Geschäft soll bis spätestens Anfang … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Be a pilot Screening Day am 14. Oktober Infotag für Nachwuchspiloten in Frankfurt

11.10.2017 - Wie werde ich Verkehrspilot? Welche Fähigkeiten brauche ich dazu? Und welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Darüber klärt der Be a pilot Screening Day am 14. Oktober in Frankfurt auf. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA