15.06.2016
FLUG REVUE

Infoveranstaltung für SchülerFraport bietet Einblick in Ausbildungsberufe

Bei der "Tech-Night" am 1. Juli können Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren die technischen Ausbildungsberufe am Flughafen Frankfurt kennenlernen.

Tech-Night 2016 am Frankfurter Flughafen

Bei der "Tech-Night" können sich Schüler über verschiedene Ausbildungsberufe am Frankfurter Flughafen informieren. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Interessierte Schüler erhalten am Freitag, 1. Juli, Einblick in die Berufe Anlagenmechaniker/in, Elektroniker/in, Industriemechaniker/in und Mechatroniker/in am Frankfurter Flughafen. Abseits der technischen Jobs können sich die Jugendlichen auch über die Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in, Servicekraft für Schutz und Sicherheit und Werkfeuerwehrmann/-frau informieren.

Alle Infoveranstaltungen finden nach Angaben des Frankfurter Flughafens direkt am Arbeitsort statt, beispielsweise in den Airport-Werkstätten oder auf dem Gelände der Flughafenfeuerwehr. Fraport-Beschäftigte vermitteln den Schülern dabei Informationen aus erster Hand.

Diejenigen, die gleich bei der "Tech-Night" ihren Traumberuf finden, können vor Ort professionelle Bewerbungsfotos machen lassen und sich auch direkt über ein Online-Portal bewerben, auf Wunsch mit Unterstützung durch Fraport-Azubis. Dazu sollten die Schüler ihre Bewerbungsunterlagen auf einem USB-Stick mitbringen. Jeder Jugendliche kann bis zu zwei erwachsene Begleitpersonen mitbringen. Für sie findet parallel ein eigenes Programm statt.

Beginn der "Tech-Night" ist am 1. Juli um 17 Uhr. Von 18 bis 20.30 Uhr finden die Infotouren zu den verschiedenen Berufen statt. Am Ende der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, an einer Flughafen-Rundfahrt teilzunehmen, sie endet voraussichtlich um 22.45 Uhr. Anmeldefrist ist der 17. Juni, bewerben können sich Interessierte hier.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Versicherer bewertet deutsche Verkehrsflughäfen Allianz zählt Vorfeld-Schadensfälle

03.07.2018 - Pünktlich zur sommerlichen Ferien-Reisewelle hat der Versicherungskonzern Allianz die vergangenen Schadensmeldungen von deutschen Verkehrsflughäfen analysiert. Vorfeldfahrzeuge sind demnach die … weiter

Fabrikneuer Dreamliner trägt deutschen Namen Ethiopian tauft ihr 100. Flugzeug "Frankfurt"

14.06.2018 - Ethiopian Airlines, Afrikas größte Fluggesellschaft, hat am 7. Juni ihr 100. Flugzeug in die aktive Flotte aufgenommen. Die Boeing 787-9 wurde nun auf den Namen „Frankfurt“ getauft. … weiter

Fanhansa Mannschaftsflieger Lufthansa bringt DFB-Elf zur WM nach Russland

12.06.2018 - Der Sonderflug LH2018 startet am Dienstag um 13 Uhr von Frankfurt aus nach Moskau. … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

Projekt FraDrones Drohnen-Tests am Frankfurter Flughafen

05.06.2018 - Inspektionen, Vermessungen, Überwachung: Der Flughafenbetreiber Fraport erprobt den Einsatz von Drohnen für verschiedene Szenarien. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg