23.09.2016
FLUG REVUE

Absichtserklärung unterzeichnetFraport und Pekinger Flughafen wollen enger zusammenarbeiten

In Peking haben Vertreter der beiden Flughäfen und der chinesischen Fluggesellschaft Air China eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Kooperation Fraport mit Bejing Capital Intl. Airport

Von links: Du Qiang (Vice President Bejing Capital Intl. Airport), Wang Mingyuan (Vice President Air China) und Winfried Hartmann (Leiter Vertrieb und Kundenbetreuung Fraport AG) bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung in Peking. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Fraport und Bejing Capitol Intl. Airport wollen künftig stärker kooperieren. Am 21. September sei dazu in Peking eine Absichtserklärung unterzeichnet worden. Das teilte die Fraport AG am Donnerstag mit.

Kern der Vereinbarung sei der Ausbau von Flugfrequenzen zwischen Frankfurt und Peking, gemeinsame Kommunikations- und Marketingaktivitäten sowie speziell zugeschnittene Passagierservices für Fluggäste aus den beiden Ländern an den Standorten Peking und Frankfurt. Schon seit dem Frühjahr 2016 gibt es eine Kooperation mit der VIP-Gesellschaft des Flughafens Peking, die die Reiseprozesse mit einem auf beiden Flughäfen einheitlichen Serviceangebot verbessert.

"Zukünftig können wir die für die deutsche Exportwirtschaft und den Tourismusstandort so wichtigen Verkehre nach China weiter ausbauen und uns gegenseitig noch gezielter auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Fluggäste einstellen“, sagte Winfried Hartmann, Leiter Vertrieb und Kundenbetreuung der Fraport AG.

Auch die Lufthansa Group schloss diese Woche engere Verbindungen zu China. Lufthansa Group und Air China bieten ab dem Sommerflugplan 2017 alle Verbindungen zwischen Europa und China im Rahmen eines kommerziellen Joint Ventures gemeinsam an.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff im neuen Farbkleid Erster umlackierter Lufthansa-A380 landet in München

12.12.2018 - Der erste Airbus A380 in den neuen Lufthansa-Farben ist heute am frühen Morgen auf seinem Heimatairport München eingetroffen - mit einem Tag Verspätung. Die Neulackierung nahm dreieinhalb Wochen in … weiter

Riesentwin mit VIP-Ausstattung Boeing 777X als Business Jet

11.12.2018 - Boeing bietet die künftige 777X nun auch als Geschäftsreise-Variante Boeing Business Jet (BBJ) an. Der Großraum-Zweistrahler verfügt nicht nur über viel Kabinenvolumen, sondern auch über eine nahezu … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner