14.07.2009
FLUG REVUE

Halbjahresbilanz Flughafen MUCHalbjahresbilanz am Flughafen München - Passagierzahlen sinken um 9 Prozent

Zwischenbilanz am Flughafen München: Aufgrund der Wirtschaftskrise verzeichnete der Airport in den ersten sechs Monaten 2009 ein rückläufiges Verkehrsergebnis. Im ersten Halbjahr lag das Fluggastaufkommen mit 15,4 Millionen um rund neun Prozent unter dem Vorjahreswert, teilte die FMG mit.

Die Nachfrageschwäche in München liegt im branchenweiten Trend. Im Durchschnitt aller europäischen Verkehrsflughäfen wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 10,1 Prozent weniger Fluggäste registriert. Die Anzahl der Starts und Landungen verminderte sich am Flughafen München nach Angaben der FMG ebenfalls um rund neun Prozent auf knapp 200.000 Flugbewegungen.

Mit den aktuellen Verkehrsergebnissen liegt der Münchner Flughafen beim Passagieraufkommen zwischen den Ergebnissen von 2006 und 2007. „Wir sind also trotz der durchaus spürbaren Rückgänge immer noch auf dem hohen Niveau dieser starken Wachstumsjahre und profitieren dabei von dem ´Polster´, das wir durch die dynamische Entwicklung der letzten Jahre geschaffen haben.“, erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH, Dr. Michael Kerkloh, bei der Halbjahres-Bilanz.

Moderate Rückgänge verzeichnete der Fernreiseverkehr von und nach München. Hier wurden lediglich vier Prozent weniger Fluggäste gezählt. Im Verkehr von und nach Asien konnten sogar Zuwächse verbucht werden.

Überdurchschnittlich stark von der Krise beeinträchtigt wurde der Cargoumschlag. Mit knapp 109.000 Tonnen Cargo wurden 18 Prozent weniger geflogene Luftfracht und Luftpost als im Vorjahr befördert.

Wie der Münchner Flughafenchef gegenüber der Presse erklärte, werden vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise auch im Jahresergebnis Verkehrsrückgänge erwartet, die aber, so Kerkloh „geringer als in der Halbjahresbilanz ausfallen werden. Ab 2010 ist nach heutiger Einschätzung dann wieder mit moderaten Verkehrszunahmen zu rechnen und ab 2011 hoffen wir, wieder an die bekannte Wachstumsdynamik der letzten Jahre anknüpfen zu können.“



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter

Singapore Airlines Mit A350-900 von München nach Singapur

30.06.2017 - Singapore Airlines setzt ab dem 1. Juli auf den Direktflügen von München nach Singapur einen Airbus A350-900 ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF