04.04.2018
FLUG REVUE

Anhaltende Verluste und steigende PassagierzahlenKassel Airport feiert seinen 5. Geburtstag

Am Mittwoch wird der Kassel Airport fünf Jahre alt. Sein Defizit hat sich von 8,01 Mio. Euro im Jahr 2014 (erstes vollständiges Geschäftsjahr nach Inbetriebnahme) auf 6,18 Mio. Euro im Jahr 2016 reduziert.

Kassel Airport Name 2018

Der Kassel Airport feiert seienen 5. Geburtstag (Foto: Kassel Airport).  

 

Finanzzahlen für 2017 liegen noch nicht vor, doch die Passagierzahlen sind aufgrund der gut gebuchten Flüge um rund 27,3 Prozent gestiegen: 69810 Passagiere nutzten Kassel Airport (2016 waren es 54822).

Das wöchentliche Sundair‐Flugprogramm im Sommer 2018 umfass 4 x Mallorca (bereits ab dem 2.4.), 3 x Kreta (bereits seit dem 24.3.) und ab Anfang Mai noch zusätzlich je 2 x Rhodos, 2 x Kos, 2 x Ägypten (Hurghada) und 2 x Bulgarien (Varna). Ergänzt wird der Sommerflugplan durch zahlreiche Sonderreisen nach Malta, in die Toskana, nach Ischia.

Die Erweiterung der Flugziele im Sommerflugplan 2018 erfordert nach Flughafenangaben auch eine weitere Aufstockung des Personals: Zum Start des Sommerflugplans werden mehr als 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Bereiche Flughafensicherheit, Technik und Bodenverkehrsdienste und Terminaldienste eingestellt. Zurzeit hat die Flughafen GmbH einen Stamm von 160 Mitarbeitern. Insgesamt sind am Flughafen in rund 30 Betrieben etwa 900 Menschen beschäftigt, heißt es.

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens Kassel Airport ist, sagte zum 5‐jährigen Bestehen: „Ein halbes Jahrzehnt Kassel Airport steht gewiss nicht nur für Jubelmeldungen. Doch es braucht Zeit und einen langen Atem, um einen Flughafen am Markt zu etablieren und ich bin froh, dass der Kassel Airport beides hinbekommen hat. Wir blicken optimistisch in die Zukunft: Der Flughafen ist ein sehr bedeutendes Infrastrukturangebot an die Region. Er sichert und schafft Arbeitsplätze und sorgt für Steuereinnahmen in beträchtlicher Höhe. Die Steuereinnahmen übersteigen die Ausgaben des Landes für den Flughafen. Für Hessen rechnet sich der Kassel Airport“.



Weitere interessante Inhalte
Kommt die A220-500? Airbus greift CS500-Idee "wahrscheinlich" auf

18.01.2019 - Das A220-Programm endet derzeit bei 160 Sitzen im A220-300 - wer mehr Flugzeug braucht, muss zur A320 greifen. Airbus hält sich jedoch nicht nur die Option auf eine Verlängerung der A220 offen, … weiter

Flughafenfeuerwehr als Katastrophenhelfer Flughafen München hilft bei Schneeräumung in Bayern

18.01.2019 - Angehörige der Münchener Flughafenfeuerwehr helfen im Katastophengebiet in Südbayern bei der Schneeräumung. Nasser Schnee in großer Menge gefährdet vor allem große Flachdächer, die einzustürzen … weiter

Ultralangstreckenjet dient zur Ersatzteilgewinnung AJW Group zerlegt gebrauchte 777-200LR

17.01.2019 - Die kanadischen Ersatzteilspezialisten der AJW Group haben eine gebrauchte Boeing 777-200LR von Etihad Airways gekauft, um den Jet zu zerlegen und ihn als Ersatzeilspender für andere Boeing 777 zu … weiter

Acropolis Aviation baut sein Angebot aus Erste ACJ320neo übergeben

17.01.2019 - Der britische VVIP-Charteranbieter Acropolis Aviation hat am Airbus-Hauptsitz im französischen Toulouse den weltweit ersten Airbus ACJ320neo übernommen. … weiter

Fokus auf Ersatzteilversorgung Suchoi baut weniger Superjets

17.01.2019 - Suchoi Civil Aircraft hat im vergangenen Jahr wie angekündigt weniger Superjet 100 hergestellt als 2017. Die Produktionsrate des Regionaljets schrumpfte um ein Drittel. Stattdessen will Suchoi den … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit