04.04.2018
FLUG REVUE

Anhaltende Verluste und steigende PassagierzahlenKassel Airport feiert seinen 5. Geburtstag

Am Mittwoch wird der Kassel Airport fünf Jahre alt. Sein Defizit hat sich von 8,01 Mio. Euro im Jahr 2014 (erstes vollständiges Geschäftsjahr nach Inbetriebnahme) auf 6,18 Mio. Euro im Jahr 2016 reduziert.

Kassel Airport Name 2018

Der Kassel Airport feiert seienen 5. Geburtstag (Foto: Kassel Airport).  

 

Finanzzahlen für 2017 liegen noch nicht vor, doch die Passagierzahlen sind aufgrund der gut gebuchten Flüge um rund 27,3 Prozent gestiegen: 69810 Passagiere nutzten Kassel Airport (2016 waren es 54822).

Das wöchentliche Sundair‐Flugprogramm im Sommer 2018 umfass 4 x Mallorca (bereits ab dem 2.4.), 3 x Kreta (bereits seit dem 24.3.) und ab Anfang Mai noch zusätzlich je 2 x Rhodos, 2 x Kos, 2 x Ägypten (Hurghada) und 2 x Bulgarien (Varna). Ergänzt wird der Sommerflugplan durch zahlreiche Sonderreisen nach Malta, in die Toskana, nach Ischia.

Die Erweiterung der Flugziele im Sommerflugplan 2018 erfordert nach Flughafenangaben auch eine weitere Aufstockung des Personals: Zum Start des Sommerflugplans werden mehr als 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Bereiche Flughafensicherheit, Technik und Bodenverkehrsdienste und Terminaldienste eingestellt. Zurzeit hat die Flughafen GmbH einen Stamm von 160 Mitarbeitern. Insgesamt sind am Flughafen in rund 30 Betrieben etwa 900 Menschen beschäftigt, heißt es.

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens Kassel Airport ist, sagte zum 5‐jährigen Bestehen: „Ein halbes Jahrzehnt Kassel Airport steht gewiss nicht nur für Jubelmeldungen. Doch es braucht Zeit und einen langen Atem, um einen Flughafen am Markt zu etablieren und ich bin froh, dass der Kassel Airport beides hinbekommen hat. Wir blicken optimistisch in die Zukunft: Der Flughafen ist ein sehr bedeutendes Infrastrukturangebot an die Region. Er sichert und schafft Arbeitsplätze und sorgt für Steuereinnahmen in beträchtlicher Höhe. Die Steuereinnahmen übersteigen die Ausgaben des Landes für den Flughafen. Für Hessen rechnet sich der Kassel Airport“.



Weitere interessante Inhalte
Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Genehmigung erteilt München erweitert Terminal 1

15.11.2018 - Die Regierung von Oberbayern hat den Planfeststellungsbeschluss für die Erweiterung des Terminal 1 am Münchner Flughafen erlassen. Die Inbetriebnahme des neuen Flugsteigs wird voraussichtlich im Jahr … weiter

Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen