06.07.2017
FLUG REVUE

Gebühren-StreitLufthansa und Fraport nähern sich an

Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet.

80_Jahre_Flughafen_Frankfurt (14) (jpg)

Lufthansa und Fraport haben sich auf kurzfristige Kostenentlastungen geeinigt. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Im Streit um Gebühren am Flughafen Frankfurt haben die Lufthansa und Fraport eine erste Einigung erzielt. Durch eine kurzfristige Kostenentlastung würden die Voraussetzungen für weiteres Wachstum der Lufthansa am Standort Frankfurt geschaffen, teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch mit. Die Einigung sei ein wichtiger Schritt und Auftakt zu weiteren Gesprächen.

Lufthansa und Fraport kündigten zudem an, ihre Zusammenarbeit verstärken. Beispielsweise geht es darum, die bestehende Infrastruktur besser auszulasten und Kosten durch eine bessere Vorplanung der Passagierentwicklung zu reduzieren. Auch die Kundenansprache würde intensiver koordiniert. „Wir wollen gemeinsam Kostensenkungs- wie auch Wachstumspotenziale und damit neue Erlösquellen erschließen, um die Zukunftsfähigkeit und dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Frankfurt abzusichern. Dazu haben wir eine Vielzahl von Themenfeldern identifiziert, an denen wir jetzt weiter arbeiten wollen“, sot Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

Der Streit hatte sich Ende 2017 daran entzündet, dass Fraport der irischen Niedrigpreisairline Ryanair ein neues Rabattmodell als Anreiz für eine Ansiedlung anbot. Vor allem die Stammkunden Lufthansa und Condor hatten darauf gereizt reagiert. Um den langjährigen Kundenairlines in Frankfurt vorerst weitere Kosten zu ersparen, will Fraport für 2018 keinen neunen Entgeltantrag stellen. Damit blieben die Start- und Landegebühren auf dem diesjährigen Niveau.



Weitere interessante Inhalte
Jubiläum bei Lufthansa Seit 30 Jahren fliegen Frauen für die größte deutsche Airline

16.08.2018 - Im August 1988 hoben die ersten beiden Co-Pilotinnen für Lufthansa ab. Der Frauenanteil unter den Piloten der Lufthansa-Group-Airlines liegt heute bei sechs Prozent. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Irische Niedrigpreis-Airline Auch deutsche Ryanair-Piloten streiken am Freitag

08.08.2018 - Die Vereinigung Cockpit ruft alle in Deutschland festangestellten Ryanair-Piloten dazu auf, ihre Arbeit am Freitag niederzulegen. Zeitgleich wird auch in Belgien, Irland und Schweden gestreikt. … weiter

Erstes Halbjahr 2018 Fraport profitiert von Passagierwachstum

08.08.2018 - Der Betreiber des Frankfurter Flughafens weist im ersten Halbjahr eine Zunahme der Fluggastzahlen um 9,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. … weiter

Einsatz der Bundespolizei Frankfurter Flughafen teilweise geräumt

07.08.2018 - Am Flughafen Frankfurt wurden am Dienstag die Bereich A und Z des Terminal 1 geräumt und das Boarding gestoppt. Die Polizei suchte nach einer Person, die unberechtigterweise den Sicherheitsbereich … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf