10.02.2009
FLUG REVUE

Aviation Conference Hamburg AirportsMilliardeninvestitionen - Flughäfen fordern schnellere Genehmigungen

Die Flughäfen in Deutschland wollen trotz der Wirtschaftskrise in den nächsten Jahren rund 20 Milliarden Euro in den Ausbau der Infrastruktur investieren. Im Vorfeld der "12. Hamburg Aviation Conference" kritisierte Flughafengeschäftsführer Michael Eggenschwiler aber die langwierigen Bewilligungsverfahren.

"Deutschlands Flughäfen stehen bereit: 20 Milliarden Euro an dringend benötigten Investitionen warten nur darauf, antizyklisch investiert zu werden", hieß es in einer Erklärung von Eggenschwiler. Der Flughafengeschäftsführer aus Hamburg ist zugleich Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV).

Die Hamburg Aviation Conference zählt mit rund 250 Teilnehmern aus Wirtschaft und Wissenschaft zu den weltweit größten Fachkonferenzen der Luftfahrtbranche. Schwerpunkte in diesem Jahr sind Strategien gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise sowie Konzepte für umweltfreundlichen Luftverkehr. Ein weiterer Aspekt sind in diesem Jahr die Pläne für den "Next Generation Narrowbody" - also die Nachfolger der heutigen Standardrumpfflugzeuge wie Boeing 737 und Airbus A320




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA