06.10.2015
FLUG REVUE

Einsatz an deutschen FlughäfenMorpho liefert 160 Spurendetektoren

Das zur Safran-Gruppe gehörende Unternehmen Morpho Detection liefert 160 Spurendetektoren zur Sprengstofferkennung an die Bundespolizei, die sie auf deutschen Flughäfen einsetzt.

morpho-detection-itemiser-sprengstoffdetektor

Der Itemiser 4DX wird auf deutschen Flughäfen zur Detektion von Sprengstoffspuren eingesetzt. Foto und Copyright: Morpho Detection  

 

Im Rahmen des Vertrages zwischen Morpho Detection und der Bundespolizei werden 160 Geräte vom Typ Itemiser 4DX zur Kontrolle von Passagieren und Gepäck an Flughafen-Kontrollpunkten in ganz Deutschland installiert, um die Bestimmungen der neuen EU-Gesetzgebung für erweiterte Sprengstoffkontrollen zu erfüllen. Zusätzlich wird der lokale deutsche Partner von Morpho Detection, die ELP GmbH, die Wartung übernehmen.

Bei dem Itemiser 4DX handelt es sich um ein leichtes, tragbares Desktop-System, bei dem ein nicht-radioaktives System mit Hilfe eines Ionen-Einfang-Mobilitäts-Spektrometers Spuren von Sprengstoff auf Haut, Kleidung, tragbaren Gegenständen, Taschen, Fahrzeugen und sonstigen Oberflächen erkennt und identifiziert. Der Itemiser 4DX wurde kürzlich durch die 44 Mitgliedstaaten der Europäischen Zivilluftfahrt-Konferenz (ECAC) für die Kontrolle von Passagieren und Ladung zertifiziert und über 850 Itemiser 4DX Sprengstoffdetektoren wurden bereits an Flughäfen in ganz Europa geliefert. Insgesamt sind mehr als 23.000 Sprengstoff-Detektionssysteme von Morpho weltweit in Flughäfen, Luftfrachteinrichtungen, Vollzugsbehörden und gesicherten Einrichtungen installiert.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtschau in England Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine ganze Reihe von Aufträgen bekannt. Hier die komplette Zusammenstellung. … weiter

Rolls-Royce Mini-Roboter für die Triebwerkswartung

19.07.2018 - Von Fernreparaturen bis zu käferähnlichen Maschinen in der Brennkammer: Rolls-Royce stellte in Farnborough Ideen für die Instandhaltung der Zukunft vor. … weiter

Erster A380-Gebrauchtjet Hifly A380 trägt Sonderanstrich

19.07.2018 - Die erste Second-Hand-A380 fliegt für die portugiesische Leasingfirma Hifly und deren maltesische Tochter Hifly Malta. Mit einem spektakulären Sonderanstrich wirbt der Vierstrahler für den Schutz der … weiter

Vergrößerter Airbus-Spezialtransporter Beluga XL startet zum Erstflug

19.07.2018 - Am Donnerstag ist in Toulouse der erste Spezialtransporter der neuen Generation Beluga XL zum Erstflug gestartet. … weiter

Lego UltraFan von Rolls-Royce bald zum Nachbauen?

18.07.2018 - Das Zukunftstriebwerk von Rolls-Royce könnte es bald auch in die Kinderzimmer schaffen. Stein für Stein kann das Triebwerk dann mit Lego nachgebaut werden. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg