26.03.2010
FLUG REVUE

MUC SommerflugplanMünchen legt zum Sommerflugplan massiv bei Langstrecken zu

Am Flughafen München werden zum Sommerflugplan fünf neue Langstreckenziele angeflogen, die Zahl steigt damit nach Angaben der Flughafengesellschaft auf 44 Destinationen. Premiere feiern SIA und ANA. Auch im Kontinentalverkehr gibt es erfreuliche Zuwächse.

Im neuen Sommerflugplan werden vom Münchner Flughafen nach Angaben der FMG weltweit insgesamt 218 Ziele in 66 Ländern angeboten – davon 44 Langstreckenziele, 154 Destinationen im Kontinentalverkehr sowie 20 innerdeutsche Verbindungen.

Insgesamt haben die Fluggesellschaften an Bayerns internationaler Luftverkehrsdrehscheibe für die am 28. März beginnende Flugplanperiode rund 247.000 Starts und Landungen angemeldet.

Gleich fünf Fernstrecken nehmen die Airlines von München aus auf – vor allem die Fluggesellschaften des weltweiten Luftfahrt-Bündnisses Star Alliance unterstreichen damit die Leistungsfähigkeit des Münchner Airports. So wird die Deutsche Lufthansa als größte Airline am Münchner Flughafen im Sommerflugplan 2010 pro Woche dreimal Miami und dreimal Taschkent in Usbekistan anfliegen.

Premiere feiert Singapore Airlines am Münchner Flughafen. Die Airline bedient fünfmal die Woche mit einer Boeing 777 die Strecke Manchester-München-Singapur. Von ihrem Heimatflughafen bietet die Fluggesellschaft ein dichtes Netz von Anschlussflügen in den asiatischen und pazifischen Raum. Für Urlauber wie Geschäftsreisende verdoppelt sich damit das Angebot zu dieser Destination: Zusammen mit den Flügen der Lufthansa ist Singapur nun von München zehn Mal in der Woche zu erreichen.

All Nippon Airways wird ebenfalls mit einer Boeing 777 täglich Tokio anfliegen. Darüber hinaus bedient Continental Airlines täglich mit einer Boeing 767 den Flughafen Newark bei New York. Beide Strecken werden auch nach wie vor von der Lufthansa angeboten. Die Zahl der Interkontinental-Flüge steigt damit um etwa sieben Prozent auf rund 260 wöchentliche Langstreckenverbindungen.

Die Deutsche Lufthansa nimmt im Sommer zudem einige neue Verbindungen zu Zielen in Europa auf. So startet die Kranich-Airline sieben Mal in der Woche Richtung Bari in Süditalien, ein Mal nach Faro in Portugal, sieben Mal nach Tallinn und zwei Mal nach Rostock. Dubrovnik und Split in Kroatien sowie Larnaca auf Zypern sind von München aus im Sommerflugplan mit Lufthansa noch öfter zu erreichen als bisher. Norwegian bietet darüber hinaus drei wöchentliche Flüge in die schwedische Hauptstadt Stockholm an.

Mit Kuban Airlines begrüßt der Münchner Airport im Sommer eine weitere neue Fluggesellschaft: Sie fliegt von Anfang Juni bis Anfang September zweimal in der Woche nach Sotschi am Schwarzen Meer. Dazu bedient die Airline Royal Air Maroc bis Mitte Juni und dann wieder ab Mitte September ebenfalls zweimal in der Woche die Strecke München – Marrakesch. Air Lingus streicht hingegen im Sommer ihre Flüge nach London-Gatwick und Belfast.

Das von München am häufigsten angeflogene Auslandsziel ist nach Angaben der Flughafengesellschaft London, das während der Sommersaison insgesamt über 4.100 Mal angesteuert wird. Innerdeutsch rangiert auf dem ersten Platz die Bundeshauptstadt Berlin mit über 4.700 Starts vor Düsseldorf mit knapp 4.400 Abflügen.



Weitere interessante Inhalte
Kapazitätserhöhung Lufthansa fliegt A340-600 zwischen München und Berlin

01.12.2017 - Nach dem Aus von airberlin setzt die Lufthansa nun auch zwischen München und Berlin-Tegel zeitweise Langstreckenflugzeuge ein. … weiter

Kurze Befragungen aber Laptops in der Kabine bleiben erlaubt USA verschärfen Passagierkontrollen

25.10.2017 - Die Vereinigten Staaten verschärfen ab Donnerstag die Sicherheitsmaßnahmen für alle Flüge in die USA. Durch verschärfte Kontrollen und Passagierbefragungen soll das zeitweise erwogene Laptop-Verbot in … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen