07.07.2017
FLUG REVUE

Zeitersparnis vor dem BoardingMünchen: Schnellere Schleusen für LH-Passagiere

„Smart Depart“ heißt der neue Service, der Lufthansa-Kunden am Flughafen München lange Wartezeiten ersparen soll. Auf ausgewählten Inlandsrouten dürfen sie eine zusätzliche Kontrollspur benutzen.

LH Smart Depart München

Kritische Blicke des Bodenpersonals ernten Passagiere, die mit mehr als einem Handgepäckstück die Fast Lane nutzen wollen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die Fast Lane darf auf den Verbindungen von München nach Düsseldorf, Berlin/Tegel, Frankfurt und Hamburg ohne Aufpreis genutzt werden. Allerdings darf hier nur ein Handgepäckstück mitgeführt werden. Im Terminal 2 ist die „Smart Depart“-Kontrolle täglich von 6.00 Uhr bis 8.30 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Auch nahegelegene Abfluggates und eine auf 20 Minuten verkürzte Einsteigezeit sollen den Zeit-Gewinn verstärken. Der neue Service ist ein Pilotprojekt und soll nach erfolgreicher Einführung verlängert werden.

„Unseren Kunden ist es wichtig, wertvolle Zeit zu sparen und stressfrei ihren Flug zu erreichen. Deshalb haben wir auf den Rennstrecken erstmals die einzelnen Reiseschritte so optimiert, dass die Zeitersparnis deutlich spürbar ist  Damit gehört das Terminal 2 zu den Vorreitern in puncto Schnelligkeit“, sagte Wilken Bormann, Lufthansa-Drehkreuzchef in München.



Weitere interessante Inhalte
Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter

AIRTEC 2017 Zulieferermesse erstmals am Munich Airport Business Park

19.10.2017 - Vom 24. bis 26. Oktober treffen sich Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie auf der AIRTEC. Die Messe findet zum ersten Mal in Hallbergmoos statt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF