13.01.2010
FLUG REVUE

Flughafen München: Bau der dritten Startbahn dürfte sich verschiebenMünchens Oberbürgermeister: Bau der dritten Startbahn verzögert sich

Der geplante Ausbau des zweitwichtigsten deutschen Drehkreuzflughafens München mit einer dritten Start- und Landebahn dürfte sich aus finanziellen Gründen verzögern. Die Stadt München will dem Flughafen keine Schulden erlassen, auf deren Umwandlung in Eigenkapital der Flughafen gehofft hatte.

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude habe bereits am gestrigen Dienstag bestätigt, dass er sowohl in politischen Gesprächen als auch bei einem Pressetermin gesagt habe, dass sich nach seiner Kenntnis eine mehrjährige Pause, also ein Moratorium, beim Projekt der 3. Startbahn ergeben werde. Dies teilte die Stadt München heute mit.

Der Flughafen habe selber ausgeführt, dass die Umwandlung der
Gesellschafterdarlehen in Eigenkapital erforderlich sei, um das Projekt zu finanzieren. Nachdem der Stadtrat der Landeshauptstadt diese Umwandlung einstimmig abgelehnt habe, sei für "vermutlich mehrere Jahre" keine Finanzierung gesichert. Der Oberbürgermeister habe aber keine Unterbrechung oder Aussetzung der laufenden Genehmigungsverfahren gefordert.



Weitere interessante Inhalte
Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter

Singapore Airlines Mit A350-900 von München nach Singapur

30.06.2017 - Singapore Airlines setzt ab dem 1. Juli auf den Direktflügen von München nach Singapur einen Airbus A350-900 ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF