30.07.2018
FLUG REVUE

Flughafen MünchenOffene Fragen nach Sicherheitspanne

Weil am Samstag eine Frau unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt war, mussten Terminal 2 und das dazugehörige Satellitenterminal gesperrt und durchsucht werden. Die Folgen am ersten Sommerferienwochenende in Bayern und Baden-Württemberg waren verheerend.

Streifenpolizisten am Flughafen München

Bundespolizisten am Flughafen München. Foto und Copyright: Bundespolizei  

 

Wegen der Panne beim Sicherheitscheck musste die Bundespolizei am Samstagmorgen für mehrere Stunden die Abfertigung in Terminal 2 und dem Satellitenterminal des Münchner Flughafens stoppen. Anschließend mussten alle Passagiere erneut die Sicherheitskontrolle durchlaufen.

Wegen der Sperrung waren zahlreiche Passagiere am Wochenende am Flughafen München gestrandet, Umbuchungen waren aufgrund des Ferienbeginns kaum möglich. Insgesamt wurden am Samstag und Sonntag rund 330 Flüge annulliert, mehr als 32.000 Passagiere waren betroffen. 

Viele Fragen sind nach dem Vorfall noch ungeklärt. Offen ist, wie die etwa 40 Jahre alte Frau unkontrolliert in den gesicherten Bereich kommen konnte. Laut Medienberichten war die Frau frühmorgens kontrolliert worden, beim Durchleuchten beanstandeten Mitarbeiter der Sicherheitsgesellschaft am Flughafen München mbH (SGM) eines ihrer Handgepäckstücke wegen einer Flüssigkeit. Daraufhin sei die Frau in den öffentlichen Teil des Terminals geschickt worden, um das Gepäckstück am Schalter aufzugegeben. Kurze Zeit später sei sie wieder zur Sicherheitsschleuse zurückgekehrt und dort ohne erneute Kontrolle ins Terminal gegangen.

Die Regierung von Oberbayern, die für die Kontrollen am Airport zuständig ist, spricht von Hinweisen auf ein "individuelles Versäumnis" des Sicherheitspersonals. Erst am späten Samstagnachmittag soll die 40-Jährige identifiziert worden sein.



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2018

07.12.2018 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2018. … weiter

Prototyp WH001 kommt der Fertigstellung näher "Power On" bei der ersten Boeing 777-9

07.12.2018 - Beim ersten fliegenden Prototyp der Boeing 777-9 wurde erstmals die Elektrik eingeschaltet. Der Erstflug ist für 2019 geplant. … weiter

Jetzt direkt bestellen Der FLUG REVUE Kalender 2019: Luftfahrt-Faszination pur

07.12.2018 - Der FLUG REVUE Kalender 2019 bietet wie gewohnt die besten und interessantesten Motive aus allen Bereichen der internationalen Luftfahrt. … weiter

Doppelter Schlechtwetterbetrieb mit Satellitenpräzision DFS ermöglicht parallele GLS-Anflüge in Frankfurt

06.12.2018 - Seit Donnerstag sind in Frankfurt am Main parallele Satelliten-Landeanflüge möglich. Die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) hat dazu die nötigen Voraussetzungen geschaffen. Für allerhöchste … weiter

"Ereignisse" verändern Geschäftsaussichten PrivatAir eröffnet Insolvenzverfahren

06.12.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft PrivatAir hat bekannt gegeben, dass sie ein Insolvenzverfahren eröffnet habe. Betroffen sei auch die deutsche Tochter des Unternehmens. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen