16.04.2012
FLUG REVUE

Passagierzahlen in Frankfurt steigen im ersten Quartal

Rund 12,2 Millionen Passagiere und damit 3,5 Prozent mehr haben in den ersten drei Monaten 2012 den Frankfurter Flughafen genutzt. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Airport in den ersten drei Monaten des Jahres ein Minus von 12,2 Prozent.

Der März brachte mit rund 4,5 Millionen Passagieren einen historischen Monats-Spitzenwert. Der bisherige Bestwert vom März 2007 wurde um gut 50000 Passagiere übertroffen.

Im März 2012 lag das Cargo-Aufkommen bei 180.332 Tonnen und sank damit um elf Prozent unter das Vorjahresniveau. Gründe hierfür sind die weltwirtschaftlichen Unsicherheiten sowie das Nachtflugverbot.

Die Zahl der Flugbewegungen nahm im ersten Quartal aufgrund streikbedingter Annullierungen um 1,7 Prozent auf 112.448 Starts und Landungen ab. Der März-Wert verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozent auf 40.405 Flugbewegungen.




FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All