03.06.2016
FLUG REVUE

Unbemanntes SicherheitsrisikoPilotenvereinigung warnt vor Drohnen

Die Pilotenvereinigung Cockpit hat in einer Aussendung vor der Gefahr von Drohnen gewarnt. Sowohl für andere Luftfahrzeuge, als auch für die Sicherheit des Luftverkehrs.

Lufthansa Drohnentest Landebahn Nordwest Frankfurt

Drohnen sind in der Nähe von Flughäfen nicht zu unterschätzen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Die gefährlichen Annäherungen zwischen Drohnen und Flugzeugen häufen sich, warnt die Pilotenvereinigung Cockpit (VC). So habe erst im Februar ein Airbus der Air France im Landeanflug auf Paris einem unbemannten Flugobjekt ausweichen müssen, im März ereilte eine A380 der Lufthansa in Los Angeles das selbe Schicksal.

Dabei kritisiert die VC auch die Maximalhöhe von 150 Metern für den Drohnenbetrieb als zu unsicher: Viele Rettungs- und Polizeihubschrauber operieren unter dieser Höhe. Drohnen hätten daher auch schon zum Abbruch von Einsätzen geführt. Gerade, da viele Drohnen von Laien betrieben würden, die keinerlei Wissen um die Luftraumsturktur hätten. 

Ein Sicherheitsrisiko für die gesamte Luftfahrt sieht die VC auch darin, dass mit deren Hilfe verbotene Gegenstände über die Sicherheitsgrenzen von Flughäfen geschmuggelt werden könnten.

Daher fordern die Piloten unter anderem eine Ausweichpflicht für Drohnen im Luftraum, Beipackzettel beim Kauf, räumliche Einschränkungen bei deren Betrieb sowie eine verbesserte Sichtbarkeit.

www.flugrevue.de/Maximilian Kühnl


Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Ziviler Frachter von Lockheed Martin Zweite LM-100J fliegt

20.10.2017 - Bei Lockheed Martin in Marietta ist vor kurzem die zweite zivile Frachterversion des Hercules-Transporters zu Erstflug gestartet. … weiter

Ultralangstreckenflüge Top 10: Die längsten Nonstop-Linienflüge weltweit

20.10.2017 - Einige Interkontinentalflüge verbinden Metropolen, welche weit über 10000 km voneinander entfernt liegen. Welche Airline zurzeit den streckenmäßig längsten Nonstopflug anbietet und welche … weiter

Modernisierter Regionaljet Auslieferungstermin für erste E190-E2 steht fest

19.10.2017 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer will die erste E190-E2 im Frühjahr 2018 an die norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe übergeben. … weiter

ILA 2018 in Schönefeld International Supplier Center mit zusätzlicher Unterstützung

19.10.2017 - Das ISC auf der ILA im April 2018 wird nun von einem Projektteam der bundesweiten Supply Chain Excellence Initiative unterstützt. Ziel der Partnerschaft von BDLI und Messe Berlin mit der Initiative … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF