06.03.2017
FLUG REVUE

Vertragsunterzeichnung zwischen Saab und NATSRemoteTower für Großbritannien

Die britische National Air Traffic Services (NATS) beauftragt den Flugzeugbau- und Rüstungskonzern Saab mit der Installation eines Remote Tower Vorführmodells. Die Flugsicherungsorganisation möchte so von den Erfahrungen der Schweden mit Flughafen Fernüberwachung profitieren.

Remote Tower

Vorfürmodell eines Saab Remote Towers. Foto und Copyright: Saab Digital Air Traffic Solutions  

 

Bereits 2015 haben die Schwedische Flugsicherung LFV und Saab Digital Air Traffic Solutions einen aus der Ferne bedienten Kontrollturm in Betrieb genommen. Inzwischen wurden hier, mit der Fernüberwachung der Flughäfen in Örnsköldsvik und Sundsvall, 6500 Stunden Erfahrung gesammelt. NATS möchte das Remote Tower Vorführmodell in Swanwick testen. Ziel hierbei ist es den Flughafenkunden eine  zentralisierte Fernüberwachung anbieten zu können. Nach Angaben von Mike Stoller, der bei NATS für das Fughafengeschäft zuständig ist, verfolge man bereits eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten.


Dass lokale Tower, an teilweise Hunderte Kilometer entfernten Standorten, gebündelt werden, ist auch bei der Deutschen Flugsicherung (DFS) ein Thema. Bereits im Juni 2015 wurde der Flughafen Saarbrücken mit einer entsprechenden Technologie ausgestattet, die sich seither in der Validierungsphase befindet. Anstelle der unmittelbaren Beobachtung von Flugbewegungen vom Flughafentower werden diese mittels Kamera übertragen. Der Regelbetrieb der Remote-Tower-Technologie in Saarbrücken soll noch im laufenden Jahr beginnen. Anschließend soll diese auch an den Flughäfen in Erfurt und Dresden eingeführt werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Joos


Weitere interessante Inhalte
Saab Aggressor-Version der Gripen vorgestellt

12.09.2017 - Auf der Rüstungsmesse DSEI in London hat Saab eine neue Variante des Gripen C vorgestellt. … weiter

Über ein Jahr nach dem Rollout Saab Gripen E startet zum Erstflug

15.06.2017 - Am Donnerstag ist die Saab Gripen E in Linköping zum ersten Mal geflogen. Im Cockpit des neuen Mehrzweck-Kampfflugzeugs saß Marcus Wandt. … weiter

Flughafen Singapur-Changi Neue Systeme für die Bodenkontrolle

07.04.2017 - Der Flughafen Changi erneuert seine Führungs- und Steuerungssysteme für Bodenbewegungen mit einer Lösung des schwedischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. … weiter

Diehl Defence mit dabei Saab entwickelt neuen Seezielflugkörper

31.03.2017 - Saab hat von der schwedischen Regierung den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Generation von Seezielflugkörpern erhalten. … weiter

Saab 340 von REX Notlandung nach Propellerverlust

20.03.2017 - In Sydney musste eine Saab 340 von Regional Express am vergangenen Freitag notlanden. Die Maschine hat im Landeanflug ihren Propeller verloren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF