29.08.2017
FLUG REVUE

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-DrehkreuzRyanair nimmt München ins Programm

Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach Dublin wollen sie eine neue Route auflegen.

flughafen-stuttgart-boeing-737-ryanair-landung

Neben dem neuen Dublin-Flug ab Stuttgart (Foto) wird Ryanair künftig auch München bedienen. Foto und Copyright: Flughafen Stuttgart  

 

Ryanair werde ab November 2017 auf der neuen Strecke zwischen München und Dublin zweimal täglich und auf der Route zwischen Stuttgart und Dublin einmal täglich fliegen, teilte Ryanair am Dienstag mit. Beide Verbindungen könnten ab September 2017 auf der Ryanair.com-Webseite gebucht werden. Ryanair werde außerdem zusätzliche Flüge auf der Strecke Hamburg-Dublin anbieten und diese ab Winter 2017/18 so zu einer täglichen Verbindung ausbauen.

David O’Brien, Chief Commercial Officer von Ryanair, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir unserem Netzwerk einen weiteren Primärflughafen, unseren 14. Ryanair-Flughafen in Deutschland, hinzufügen können. Zusätzlich gibt es eine neue Stuttgart-Dublin-Strecke, die ebenfalls im November 2017 starten wird. Somit baut Ryanair die deutschen Verkehrszahlen, das Streckennetz und die Arbeitsplätze weiter aus."



Weitere interessante Inhalte
Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

11.09.2018 - Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt. … weiter

Alternative für eilige Reisende Lufthansa: Lounge oder Lunchpaket?

28.08.2018 - Als Trostpflaster für eilige Passagiere, die einen Loungebesuch zeitlich nicht mehr schaffen, testet Lufthansa ab September in München eine neue Verpflegungsoption zum Mitnehmen unter dem Namen … weiter

Rollkoffer-Mitnahme nur noch mit Priority-Ticket Ryanair verschärft Handgepäckregeln

24.08.2018 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair verschärft ihre Handgepäckregeln. Ab dem 1. November dürfen nur noch Passagiere mit "Priority"-Ticket ihre größeren Handgepäckstücke in die Kabine … weiter

Norwegische Regionalfluggesellschaft Widerøe fliegt mit E190-E2 ab Deutschland

14.08.2018 - Mit ihren neuen E2-Jets von Embraer verbindet die Airline ab sofort Hamburg und München mit der norwegischen Hafenstadt Bergen. … weiter

Boeing 737 MAX Shenzhen Airlines setzt auf Recaro-Sitze

10.08.2018 - Sowohl die Economy als auch die Business Class ihrer neuen Boeing 737 MAX lässt die chinesische Fluggesellschaft mit Flugzeugsitzen aus Schwäbisch Hall ausstatten. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt