10.08.2010
FLUG REVUE

USA: Visafreie Einreise wird gebührenpflichtig

Die visafreie Einreise in die USA wird gebührenpflichtig: Passagiere, die im Rahmen des ESTA-Programms visafrei einreisen, müssen ab dem 8. September eine Gebühr von jeweils 14 US Dollar entrichten.

Vier Dollar der Gebühr sollten die Verwaltungskosten der Behörde U.S. Customs and Border Protection decken, der restliche Betrag von zehn Dollar solle "zur Förderung des Tourismus eingesetzt werden", teilte das US Heimatschutzministerium mit.

Ab dem 8. September müssten alle Fluggäste im Rahmen des visafreien Programms Electronic System for Travel Authorization (ESTA) die Gesamtgebühr in Höhe von 14 Dollar entrichten.Die Zahlung könne nur elektronisch per Kredikarte und hierbei nur über MasterCard, VISA, American Express oder Discover erfolgen. Die Gebühr müsse vorab, noch vor der elektronischen ESTA-Antragstellung, entrichtet werden.

Bestehende ESTA-Genehmigungen in vorhandenen Ausweisen könnten noch ohne die neue Gebühr aufgebraucht werden. Bei Verlängerungen oder neuen Ausweisen werde jedoch die Gebühr fällig.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA