31.03.2016
FLUG REVUE

Nach den TerroranschlägenWiedereröffnung des Brüsseler Flughafens verzögert sich

Gut eine Woche nach den Anschlägen in Belgien ist der Flughafen Brüssel-Zaventem nach wie vor für den Flugbetrieb geschlossen. Doch die Arbeiten für die Wiedereröffnungen laufen.

Flughafen Brüssel nach den Anschlägen

Unter www.brusselsairport2203.be informiert der Brüsseler Flughafen über alle Neuigkeiten nach den Anschlägen. Foto: Screenshot www.brusselsairport.be  

 

Eigentlich hatte die Verwaltung des Flughafens Brüssel-Zaventem gehofft, am Mittwoch zumindest eingeschränkt den Flugbetrieb wieder aufnehmen zu können. Stattdessen gab der Flughafen am Donnerstagnachmittag bekannt, dass es bis mindestens einschließlich 1. April keine Passagierflüge von und zum Brüsseler Airport geben werde, weil noch die finale Entscheidung der zuständigen Behörden aussteht.

Bis Donnerstag liefen die Auswertungen des Testbetriebs im provisorischen Check-in-Bereich. In einem nicht zerstörten Teil des Airports im Untergeschoss der Abflughalle sowie in einem Zelt vor einem seitlichen Abflug-Terminal wurden übergangsweise Check-in-Schalter aufgebaut. Am Dienstag haben laut Flughafen 800 Mitarbeiter die temporäre Infrastruktur für die Eincheck-Prozedur getestet. 

Wann genau der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, ist noch unklar. Einige Fluggesellschaften wie beispielsweise Brussels Airlines und Lufthansa weichen bisher nach Lüttich und Antwerpen aus. 

Bei den Terroranschlägen am 22. März waren am Flughafen Brüssel und an der Metrostation Maelbeek 35 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche wurden verletzt. Die Explosionen am Flughafen zersörten große Teile der Abflughalle. Der vollständige Wiederaufbau werde Monate dauern, sagte Flughafenchef Arnaud Feist der belgischen Wirtschaftszeitung L'Echo.



Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Retrojet zum 100. Geburtstag BA lackiert einen Jumbo in BOAC-Farben

21.01.2019 - British Airways begeht ihr 100-jähriges Bestehen. Deshalb lackieren die Briten zur Feier des Tages wieder ein Flugzeug in den Farben eines ihrer Vorgänger BOAC. Ein moderner Jumbo Jet soll die … weiter

Trägerflugzeug verliert seine maßgeschneiderten Nutzlasten Stratolaunch bläst Raketenfamilie ab

21.01.2019 - Das von dem verstorbenen US-Milliardär Paul Allen gegründete Unternehmen Stratolaunch hat die Entwicklung einer neuen Raketenfamilie abgeblasen. Diese hatte als wichtigste Nutzlast des eigenen … weiter

Aktuelle Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2019

21.01.2019 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere laufende Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr … weiter

Lufthansa dreht D-AQUI den Geldhahn zu Keine Unterstützung mehr für Tante Ju

21.01.2019 - Schock für Liebhaber klassischer Airliner: Die Deutsche Lufthansa Berlin Stiftung (DLBS) teilte am Wochenende mit, dass die Deutsche Lufthansa AG mit sofortiger Wirkung die Unterstützung der Junkers … weiter

Fluggesellschaft führt “erfolgreiche Finanzierungsverhandlungen” Germania findet frisches Geld

19.01.2019 - Die Germania Fluggesellschaft “hat eine Lösung zur Abdeckung des kurzzeitigen Liquiditätsbedarfs gefunden”, teilte das Unternehmen am Samstag mit. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit