31.03.2016
FLUG REVUE

Nach den TerroranschlägenWiedereröffnung des Brüsseler Flughafens verzögert sich

Gut eine Woche nach den Anschlägen in Belgien ist der Flughafen Brüssel-Zaventem nach wie vor für den Flugbetrieb geschlossen. Doch die Arbeiten für die Wiedereröffnungen laufen.

Flughafen Brüssel nach den Anschlägen

Unter www.brusselsairport2203.be informiert der Brüsseler Flughafen über alle Neuigkeiten nach den Anschlägen. Foto: Screenshot www.brusselsairport.be  

 

Eigentlich hatte die Verwaltung des Flughafens Brüssel-Zaventem gehofft, am Mittwoch zumindest eingeschränkt den Flugbetrieb wieder aufnehmen zu können. Stattdessen gab der Flughafen am Donnerstagnachmittag bekannt, dass es bis mindestens einschließlich 1. April keine Passagierflüge von und zum Brüsseler Airport geben werde, weil noch die finale Entscheidung der zuständigen Behörden aussteht.

Bis Donnerstag liefen die Auswertungen des Testbetriebs im provisorischen Check-in-Bereich. In einem nicht zerstörten Teil des Airports im Untergeschoss der Abflughalle sowie in einem Zelt vor einem seitlichen Abflug-Terminal wurden übergangsweise Check-in-Schalter aufgebaut. Am Dienstag haben laut Flughafen 800 Mitarbeiter die temporäre Infrastruktur für die Eincheck-Prozedur getestet. 

Wann genau der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, ist noch unklar. Einige Fluggesellschaften wie beispielsweise Brussels Airlines und Lufthansa weichen bisher nach Lüttich und Antwerpen aus. 

Bei den Terroranschlägen am 22. März waren am Flughafen Brüssel und an der Metrostation Maelbeek 35 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche wurden verletzt. Die Explosionen am Flughafen zersörten große Teile der Abflughalle. Der vollständige Wiederaufbau werde Monate dauern, sagte Flughafenchef Arnaud Feist der belgischen Wirtschaftszeitung L'Echo.



www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter

Brussels Airlines Lufthansa-Tochter übernimmt Flugzeuge von Thomas Cook

30.03.2017 - Der Tourismuskonzern Thomas Cook stellt sein Fluggeschäft in Belgien im November ein. Brussels Airlines übernimmt zwei Flugzeuge aus der Flotte. … weiter

Terror Flughafen Brüssel büßt 1,4 Millionen Passagiere ein

23.05.2016 - Nach dem Terroranschlag am 22. März hat der Flughafen Brüssel mehr als 1,4 Millionen Passagiere eingebüßt. Im April halbierten sich die Fluggastzahlen von 2,0 auf 1,0 Millionen Fluggäste, wie der … weiter

Keine grundsätzlichen Kontrollen vor dem Betreten des Terminals geplant EU-Kommission für maßgeschneiderte Sicherheitskontrollen

05.04.2016 - Eine Expertengruppe der EU-Kommission hat nach den Anschlägen von Brüssel über die künftige Kontrollstrategie beraten. Ergebnis: Individuell abgestimmte Sicherheitsmaßnahmen bringen mehr Nutzen, als … weiter

Brüsseler Flughafen bleibt noch geschlossen Brussels Airlines weicht nach Lüttich und Antwerpen aus

24.03.2016 - Um den Osterverkehr möglichst ungestört abwickeln zu können, ist Brussels Airlines wegen der Schließung des Flughafens Brüssel nach Antwerpen und Lüttich ausgewichen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF