01.10.2013
FLUG REVUE

Verbindungen in die WeltZivilflughäfen in der Schweiz

Die Flughafenlandschaft in der Schweiz wird von den drei Landesflughäfen Zürich, Basel und Genf, die für die Anbindung der Schweiz an europäische und weltweite Zentren sorgen, und mehreren Regionalflugplätze bestimmt.

Flughafen Zürich Terminal bei Nacht

Der Flughafen Zürich ist der größte Airport der Schweiz. Foto: © Flughafen Zürich  

 

Im Jahr 2012 wurden auf den Schweizer Landesflughäfen und Regionalflugplätzen 455000 Bewegungen von Linien- und Charterflugzeugen gezählt. Davon entfielen 51 Prozent auf den Flughafen Zürich, 31 Prozent auf den Flughafen Genf-Cointrin und 14 Prozent auf den Flughafen Basel-Mühlhausen. Die Regionalflugplätze kamen zusammengenommen auf einen Anteil von 4 Prozent.

2012 registrierten die schweizerischen Flughäfen im Linien- und Charterverkehr insgesamt 44 Millionen Passagiere, wobei in dieser Zahl sowohl die eintreffenden und abfliegenden Lokalpassagiere als auch die Transferpassagiere enthalten sind. 98 Prozent der Passagiere gingen auf das Konto des Linienverkehrs, zwei Prozent auf jenes des Charterverkehrs.

Die Anzahl der Linienpassagiere hat sich zwischen 1960 und 2012 mehr als verzwanzigfacht. Der Anstieg verlief jedoch nicht stetig, sondern weist zwischen 2001 und 2003 einen deutlichen Bruch auf: Als Folge der Terroranschläge in New York und des Groundings der Swissair sanken damals die Passagierfrequenzen. Ab 2004 nahmen sie wieder zu und lagen 2012 rund 40 Prozent über dem Wert von 2000. Der Charterverkehr hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung verloren. Die Passagierzahlen sanken zwischen 1995 und 2012 um 70 Prozent. Der am stärksten frequentierte Flughafen der Schweiz ist Zürich mit 25 Millionen Passagieren im Jahr 2012. Es folgen Genf mit 14 Millionen und Basel-Mülhausen mit 5 Millionen.

 Der schweizerische Luftraum gehört europaweit zu den komplexesten und den am dichtesten beflogenen. Wichtige Luftstraßen im Nord-Süd- sowie Ost-West-Verkehr durchkreuzen ihn. In der Luftfahrtkarte der International Civil Aviation Organization (ICAO) wird der Luftraum über der Schweiz bis ins Detail geregelt. Für seine Überwa­chung ist die Flugsicherungsgesellschaft Skyguide zuständig.

KS


WEITER ZU SEITE 2: Flughafen Zürich

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |     


Weitere interessante Inhalte
Business und Senator Lounge Swiss eröffnet modernisierte Lounges in Zürich

03.07.2018 - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss hat am 2. Juli 2018 ihr neugestaltetes Lounge Center A am Züricher Flughafen für Kurzstreckenpassagiere eröffnet. Dieses umfasst eine Business und eine Senator … weiter

Überführungsflug aus Everett Swiss übernimmt ihre zehnte Boeing 777

15.03.2018 - Die Schweizer Airline Swiss hat am Mittwoch ihre zehnte und letzte bestellte Boeing 777-300ER aus Everett nach Zürich gebracht. Der Sonderflug wurde über der Schweiz von zwei Hornet der Schweizer … weiter

Starker Schneefall behindert Schweizer Luftverkehr Wintereinbruch: Flughafen Genf setzt Flugbetrieb aus

01.03.2018 - Wegen verschneiter Pisten und Vorfelder stellte der Flughafen Genf am Donnerstag seinen Flugbetrieb bis auf weiteres ein. Den Fluggästen wurde davon abgeraten, zum Flughafen zu kommen. … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter

Flughafen Zürich Lotsen testen neuen Rollweg virtuell

10.01.2017 - Wie kommen Fluglotsen mit einem neuen Rollweg am Airport Zürich klar? Wie können Betriebsverfahren optimiert werden? Das untersuchte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf