20.08.2008
FLUG REVUE

20.8.2008 - Virgin Nigeria VerkaufsplanBranson will Virgin Nigeria verkaufen

Der britische Unternehmer Sir Richard Branson hat in einem Gespräch mit der Financial Times Verkaufsabsichten für seinen 49-prozentigen Anteil an der 2005 gegründeten nigerianischen Airline-Tochter Virgin Nigeria geäußert.

Branson streitet mit der nigerianischen Regierung über die Benutzung des Internationalen Flughafenterminals Murtala Mohammed International Airport in Lagos auch für seine Inlandsflüge. Nach Angaben des Unternehmens  hält sich die gegenwärtige Regierung von Präsident Umaru Yar'Adua nicht an eine Virgin-Vereinbarung mit dem Amtsvorgänger Olusegun Obasanjo, die allen Flügen die Benutzung des komfortableren Terminals gestattete.

Branson drohte indirekt damit, nach einem möglichen Verkauf Virgin Nigeria die Nutzung der Virgin-Markenrechte zu entziehen.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA