Dassault Aviation

Fluggeräte

Alles über Dassault Aviation

Der französische Flugzeughersteller Dassault Aviation S.A. wurde 1929 von Marcel Dassault gegründet. Früher firmierte sie unter dem Namen Societé des Avions Marcel Bloch oder „MB“. Später nannte sich der Flugzeughersteller Dassault-Breguet und Avions Marcel Dassault (AMD). Hauptsitz von Dassault ist Saint-Cloud in Frankreich.

Dassault Aviation ist mit einem Marktanteil von ca. 40 Prozent Weltmarktführer bei den Business Jets. Dassault baut neben Geschäftsflugzeugen auch Militärflugzeuge. Früher war Dassault auch Hersteller von Regionalflugzeugen.

Zu der bekannten Baureihe der gehobenen Geschäftsflugzeuge von Dassault gehört die Falcon 20, ein zweistrahliger Tiefdecker. Neben privaten Kunden hat beispielsweise das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Standort Oberpfaffenhofen eine Dassault Falcon 20 E als Versuchs- und Messflugzeug im Einsatz.

Die Dassault Falcon 50 und die Falcon 900 sind dreistrahlige Geschäftsreiseflugzeuge, Betreiber sind vor allem Regierungen.
Die Falcon 2000, ursprünglich auch Falcon X genannt, ist eine verkleinerte zweimotorige Variante der Dassault Falcon 900 mit geringerer Reichweite.
Die Falcon 7X ist der schnellste, größte und reichweitenstärkste Jet von Dassault Aviation. Sie wird unteranderem von NetJets Europe und Saudia Private Aviation (SPA), einem Tochterunternehmen der Saudi Arabian Airlines eingesetzt. Fürst Albert II. von Monaco besitzt eine Falcon 7X als offizielles Flugzeug der Fürstenfamilie. Auch die staatliche russische Airline Rossija setzt eine Falcon 7X in VIP-Konfiguration ein.

Jäger und Jagdbomber

Dassault Mystère

Die Dassault Mystère („Mysterium“) war Frankreichs erstes Flugzeug, das im kontrollierten Sturzflug... weiter

Dassault Aviation

Mirage 2000-9 soll modernisiert werden

Die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate haben während der Dubai Airshow ihre Absicht... weiter

Jet-Dinosaurier

Top 10: Die ältesten aktiven Kampfflugzeugtypen

Kaum zu glauben trotz aller High-Tech-Programme: Noch immer befinden sich einige aus den 50er Jahren... weiter

Vom Atombomber zum Aufklärer

Dassault Mirage IV

1959 startete die größte Mirage aller Zeiten zu ihrem Erstflug. Ursprünglich als Zwischenlösung... weiter

C-Check beim Aero-Dienst Nürnberg

Präzisionsarbeit an der Falcon 7X

Aero-Dienst aus Nürnberg hat den ersten von drei C-Checks an der Dassault Falcon 7X C-Checks... weiter

Neues Problem mit dem Silvercrest

Weitere Verzögerung bei der Falcon 5X

Auf der NBAA Convention in Las Vegas musste Dassault Aviation eine weitere Verzögerung des... weiter

Zwischenschritt

Dassault Falcon 5X: Erstflug

Mit einer vorläufigen Spezifikation des Silvercrest-Triebwerks hat Dassault mit zwei Jahren... weiter

Br 1150 wird durch P-72A ersetzt

Italien verabschiedet Atlantic

Am Donnerstag wurde auf dem Flugplatz von Sigonella am Fuße des Ätna die Breguet Br 1150 Atlantic... weiter

Stolze Sammlung mit vielen Exoten

Museum der Griechischen Luftstreitkräfte in Dekeleia

Innerhalb relativ kurzer Zeit hat die Luftwaffe Griechenlands eine imposante Ausstellung aufgebaut.... weiter

Über 50 Jahre im Business Jet-Markt

Dassault liefert 2500. Falcon

Dassault Aviation hat vor kurzem seinen 2500. Business-Jet ausgeliefert. Das Unternehmen stieg 1965... weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA