26.04.2017
FLUG REVUE

Neues KarriereportalDFS informiert und rekrutiert online

Wie wird man Fluglotse? Darüber und über weitere Karrieremöglichkeiten informiert die Deutsche Flugsicherung (DFS) auf ihrem überarbeiteten Karriereportal.

DFS Karriereseite

Die neue Karriere-Website der DFS. Foto und Copyright: Screenshot http://karriere.dfs.de  

 

Die Deutsche Flugsicherung ist ein besonderer Arbeitgeber: Rund 2000 Fluglotsen sorgen nebst Ingenieuren und IT-Profis dafür, dass der deutsche Luftraum sicher ist. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, für die qualifizierte Fach- und Nachwuchskräfte benötigt werden – als Fluglotse im direkten Kontakt mit den Piloten, als Ingenieur in der Technik oder als Informatiker im eigenen Systemhaus. "Die Deutsche Flugsicherung bietet eine Bandbreite an anspruchsvollen Jobs, die ganz sicher alles andere als alltäglich sind", sagt Dr. Michael Hann, DFS-Geschäftsführer Personal. "Dafür brauchen wir nicht nur gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern die Besten der Besten. Durch ein langfristig orientiertes Personalmarketing und zielgruppenspezifisches Recruiting stellen wir sicher, dass die DFS den wachsenden Luftverkehr auch in Zukunft bewältigen kann."

Allerdings sei die Deutsche Flugsicherung als Arbeitgeber und Ausbilder in vielen Köpfen noch nicht ausreichend präsent, heißt es in der Pressemitteilung zum Takeoff der neuen Karrierewebsite. Dabei arbeite das Unternehmen kontinuierlich daran, durch Schnuppertage, Messepräsenzen, Image- und Berufsgruppenbroschüren sowie Lehrmaterial für Lehrer die Bekanntheit zu erweitern und sich als Arbeit- und Chancengeber zu positionieren. Ab sofort soll die Internetseite als zentrale Informationsquelle zu einem der wichtigsten Recruiting-Kanäle der DFS werden.

Schüler, Absolventen und Berufserfahrene erhalten durch Videos und Bilder, Mitarbeiterstatements, Infoboxen und -texte jeweils auf sie zugeschnittene Informationen – in Deutsch und in Englisch. Neben zahlreichen Daten und Fakten kommen auch die Themen Unternehmenskultur und -vision nicht zu kurz. Für kontinuierlichen Informationsfluss bietet der Social Media Newsroom gesammelt aktuelle Posts von Facebook, Instagram und zukünftig XING.

Ein Schwerpunkt der Website ist die Vorstellung des Berufes der Fluglotsen. Ziel der DFS ist es, Bachelor-Absolventen und Abiturienten für diese Jobperspektive zu begeistern. Aus diesem Grund wurde eine eigene Unterseite "Fluglotse werden" konzipiert, auf der sich Detailinformationen zum Beruf, zu den Aufgaben und den Zugangsvoraussetzungen finden. Ein Ansprechpartner für Rückfragen findet sich dort ebenfalls.

Die Internetseite ist unter www.karriere.dfs.de erreichbar.



Weitere interessante Inhalte
Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

20.08.2018 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter

RouteSync von Boeing Schneller abflugbereit

20.08.2018 - Boeing ermöglicht Piloten mit dem neuen RouteSync-Dienst, Flugplan und Leistungsdaten in das Flugmanagementsystem hochzuladen. … weiter

Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter

Erster Ausländer ernannt Smith wird neuer Chef von Air France-KLM

17.08.2018 - Der Verwaltungsrat von Air France-KLM hat in seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen, Benjamin Smith zum Chief Executive Officer zu ernennen. Der 46jährige war bisher COO von Air Canada. … weiter

Flughafen Frankfurt Flugsteig G soll 2021 fertig sein

17.08.2018 - Fraport hat die Baugenehmigung für den zweiten Bauabschnitt von Terminal 3 erhalten. Flugsteig G soll vor allem auf Niedrigpreis-Airlines ausgerichtet sein. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf