16.05.2013
FLUG REVUE

„EADS Careers“ auf Paris Air Show

EADS und die Divisionen Airbus, Astrium, Cassidian sowie Eurocopter laden Studierende, Hochschulabsolventen und Berufstätige ein, sich über die Karrierechancen im größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern zu informieren.

In der HR-Lounge „EADS Careers“ im EADS-Pavillon auf der „International Paris Air Show“ können Kandidaten aus aller Welt mit Experten, Ingenieuren und Personalvertretern des Unternehmens zusammentreffen. Die EADS-Mitarbeiter stehen die ganze Woche über Rede und Antwort bei Fragen zu den neuesten Innovationen und künftigen Herausforderungen sowie zu den vielfältigen möglichen Laufbahnen im Konzern.

EADS veranstaltet auf der Messe vom 17. bis 23. Juni insgesamt 21 Workshops, an denen Kandidaten, die sich zuvor online registrieren, teilnehmen können. Die Kandidaten können sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Workshops anmelden. Im Focus stehen innovative produktorientierte Themen wie die Entwicklung von Verbundwerkstoffen für zukünftige Hubschrauber und Flugzeuge (Eurocopter/Airbus), die Erschließung des Weltraums zum Nutzen für den Menschen sowie die Erkundung des Universums (Astrium), neue strategische Herausforderungen wie Cybersicherheit und die Exportchancen des Eurofighters (Cassidian) oder berufsbezogene Themen wie Ausbildungsangebote bei Airbus.

„EADS plant, in diesem Jahr 5.000 neue Mitarbeiter in Bereichen wie Konstruktion, Produktion und Support einzustellen“, sagt Thierry Baril, Personalchef von EADS und Airbus. „Eine Laufbahn bei EADS bietet ein internationales Arbeitsumfeld und die Möglichkeit, an innovativen Produkten in einem Unternehmen zu arbeiten, das langfristige Perspektiven verspricht. Jeder, der an einer Beschäftigung bei uns interessiert ist, sollte die Chance nutzen, auf der Messe mit unseren Experten und Personalvertretern zu sprechen.“

EADS sucht nach Hochschulabsolventen und Studierenden für die Bereiche Verbundwerkstoffe, System- und Maschinenbau sowie Softwareentwicklung und IT. Fachleute mit umfassender Erfahrung in den Bereichen Verbundwerkstoffe, Avionik, Konstruktionstechnik und Versorgungsketten sind sehr gefragt. Auch Techniker jeder Erfahrungsstufe finden bei EADS Möglichkeiten.



Weitere interessante Inhalte
HNA-Tochter ernennt Verkaufsagenten TAL Aviation vertritt Beijing Capital Airlines

22.02.2018 - Die chinesische Fluggesellschaft Beijing Capital Airlines hat TAL Aviation Germany zum General Sales Agent (GSA) in Deutschland ernannt. Die Chinesen wollen damit ihr Wachstum im deutschsprachigen … weiter

Getriebfan von Pratt & Whitney Überarbeitete Dichtung für A320neo-Triebwerk

21.02.2018 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney präsentiert eine Lösung für das jüngste Problem mit dem PW1100G-JM. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

Erstkunde Qatar feiert in Toulouse Erste A350-1000 übergeben

20.02.2018 - Mit zwei Monaten Verzögerung hat Airbus am Dienstag die Übergabe des weltweit ersten A350-1000-Großraumjet an den Erstkunden Qatar Airways gefeiert. … weiter

Qatar-Beteiligung Meridiana wird zu Air Italy

20.02.2018 - Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert