17.04.2009
FLUG REVUE

EADS ernennt Bodo Uebber zum neuen Chairman im Board of DirectorsEADS ernennt Bodo Uebber zum Chairman des Board of Directors

Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungskonzern hat außerdem Daimler-Vorstand Wilfried Porth zum Nachfolger von Rüdiger Grube ernannt.

Bodo Uebber

Bodo Uebber ist neuer Chairman im Board of Directors von EADS (C) Daimler Photo  

 

Das Board of Directors von EADS hat Bodo Uebber zu seinem neuen Chairman berufen. Uebber ist seit 2007 Mitglied des Führungsgremiums und tritt mit Wirkung zum 14. April 2009 die Nachfolge von Rüdiger Grube an. Grube hatte sein Mandat im Zuge seines Wechsels zur Deutschen Bahn AG niedergelegt.

Das Board of Directors hat außerdem Wilfried Porth (Mitglied des Vorstands der Daimler AG) als Nachrücker auf Grubes Sitz im Board of Directors vorgeschlagen. Die Ernennung bedarf noch der Bestätigung der Aktionäre auf der EADS-Hauptversammlung am 27. Mai 2009.

Bodo Uebber ist Chairman von EADS und seit 2003 Mitglied des Vorstands der Daimler AG. Derzeit ist er für den Bereich Finanzen, Controlling, Beschaffungswesen und Daimler Financial Services zuständig. Im Jahr 2001 wurde er als Vorstandsmitglied und Chief Financial Officer der Daimler Financial Services AG ernannt und wurde 2003 Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG sowie stellvertretendes Vorstandsmitglied der Daimler AG. Zuvor bekleidete er verschiedene Finanzposten bei der Dasa AG, Dornier Luftfahrt und der MTU Aero Engines GmbH.

Bodo Uebber studierte Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Karlsruhe.

Wilfried Porth ist seit April 2009 Mitglied des Vorstands der Daimler AG. Derzeit ist er verantwortlich für das Ressort Personal, gleichzeitig ist er Arbeitsdirektor des Unternehmens. Seit 2006 war er Executive Vice President MB Transporter und zuvor war er Geschäftsführer der Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corp. Zuvor bekleidete er verschiedene Ingenieur- und Managementposten innerhalb des Daimler-Konzerns; davon mehrere Jahre im Ausland. Wilfried Porth studierte Maschinenbau an der Universität Stuttgart und schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur ab.

EADS hat im Jahr 2008 einen Umsatz von 43,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und beschäftigt rund 118000 Mitarbeiter. Zu EADS gehören Airbus, das weltgrößte Hubschrauber-Unternehmen Eurocopter sowie EADS Astrium und die Sparte Verteidigung und Sicherheit.



Weitere interessante Inhalte
Europas Branchenriese Airbus — Weniger verkaufen und mehr bauen?

10.07.2017 - Airbus kitzelt die Flugzeugproduktion auf immer neue Rekord-höhen. Dafür spricht der sehr hohe Auftragsbestand. Aber was passiert, falls sich die weltweite Nachfrage weiter abkühlt? … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

OneWeb Satellites Fertigungslinie für erste OneWeb-Satelliten eröffnet

27.06.2017 - Das Joint Venture von Airbus Defence and Space und OneWeb hat am Dienstag in Toulouse die Montagelinie für die ersten Satelliten der geplanten Mega-Konstellation in Betrieb genommen. … weiter

Namensänderung Airbus Safran Launchers wird ArianeGroup

17.05.2017 - Das Joint Venture von Airbus und Safran ändert seinen Namen. Zum 1. Juli firmiert die Unternehmensgruppe unter ArianeGroup. … weiter

Rekord-Segelflugzeug mit Druckkabine Perlan II geht wieder auf Höhenrekordjagd

25.04.2017 - Kurz vor der nächsten Rekordjagdkampagne über den Anden hat das Höhen-Segelflugzeug "Perlan II" über Minden, Nevada seine bisherige Höchstflughöhe auf über 30000 Fuß geschraubt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA