21.01.2011
FLUG REVUE

STAT MedEvac kauft EC135 und EC145Eurocopter erhält Auftrag über fünf Ambulanzhubschrauber

Der amerikanische Helikopterbetreiber STAT MedEvac hat bei Eurocopter Kaufverträge über fünf weitere Hubschrauber unterschrieben. Sie sollen als Krankentransporthelikopter eingesetzt werden.

Eurocopter EC145 STAT Medevac

Der amerikanische Helikopterbetreiber STAT MedEvac will seiner Flotte an Eurocopter-Hubschraubern erweitern. Foto und Copyright: © Eurocopter  

 

Bereits in der ersten Jahreshälfte 2012 will der amerikanische Hubschrauberbetreiber STAT MedEvac aus dem Bundesstaat Pennsylvania alle fünf Hubschrauber abnehmen. Einen entsprechenden Vertrag unterschrieb das Ambulanzflugunternehmen Mitte Januar bei der amerikanischen Eurocopter-Tochtergesellschaft American Eurocopter in Grand Prairie, Texas. Die Bestellung umfasst drei EC135 und zwei EC145, die alle als Rettungs- und Krankentransporthubschrauber zum Einsatz kommen sollen. "Wir schätzen die starke Beziehung zu STAT MedEvac sehr, die nun schon seit zweieinhalb Dekaden besteht", sagte American-Eurocopter-Präsident Marc Paganini nach der Vertragsunterzeichnung.

STAT MedEvac gehört zu den größten zivilen Eurocopter-Kunde in Nordamerika und betreibt eine Flotte von derzeit 14 EC135 und sieben EC145. Die neuen Hubschrauber sind Teil eines Flottenerneuerungsplans der Firma und sollen zum Teil ältere Helikopter ersetzen. "Wir haben unsere Flotte mit EC135 und EC145 standardisiert, weil sie die Produkte sind, die unseren Bedarf am besten decken. Außerdem erlaubt uns die Beschränkung auf zwei Muster, unsere Flotten-Instandhaltung besser zu managen", sagte STAT-MedEvac-Präsident und Hauptgeschäftsführer Doug Garretson. Drei Krankenhäuser im Westen Pennsylvanias bilden das Konsortium, dem STAT MedEvac gehört. Die Firma startet von 17 Stationen in Pennsylvania, Ohio, Maryland und Washington, D.C. zu Rettungs- und Krankentransportflügen.

 



Weitere interessante Inhalte
Hubschrauberausbildungszentrum der Bundeswehr Airbus H135-Flotte erreicht 100.000 Flugstunden

26.04.2018 - Airbus Helicopters und das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum der Bundeswehr in Bückeburg feierten auf der ILA die 100.000 Flugstunden der 14 Schulungshubschrauber vom Typ H135. … weiter

ILA 2018 Flugvorführungen 25. April 2018

26.04.2018 - FLUG REVUE zeigt die Bilder der Flugvorführung am ersten Fachbesuchertag. … weiter

Japanische Küstenwache JCG bestellt weiteren Airbus H225

25.04.2018 - Die Japanische Küstenwache (JCG) hat einen weiteren H225 bei Airbus bestellt. Bereits heute sind fünf Helikopter des Musters bei der JCG im Einsatz, die Flotte soll bis März 2021 auf insgesamt zehn … weiter

Luftfahrtmesse in Berlin ILA 2018 öffnet ihre Pforten

25.04.2018 - Am Mittwoch beginnt die fünftägige Branchenveranstaltung auf dem Berlin ExpoCenter Airport in Schönefeld. Rund 150.000 Besucher werden erwartet. … weiter

Airbus Helicopters und Schiebel Camcopter-UAV wird aus H145 kontrolliert

24.04.2018 - Airbus Helicopters und Schiebel haben mit der H145 und dem unbemannten Hubschrauber Camcopter S-100 den Verbundeinsatz bemannter und unbemannter Luftfahrzeuge (Manned-Unmanned Teaming, MUM-T) … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All