10.04.2009
FLUG REVUE

737-400 mit Sonderbemalung “50 Jahre Alaska”

Alaska Airlines hat gestern eine speziell lackierte Boeing vorgestellt, die den 50. Jahrestag der offiziellen Gründung des US-Bundesstaats feiert.

Der Entwurf für die Bemalung stammt von der 15-jährigen Hannah Hamberg, einer Schülerin aus Sitka. Sie hatte einen landesweiten Wettbewerb gewonnen. „Das war eine tolle Gelegenheit, Alaska's einzigartige Erbe mit Menschen im gesamten Staat und im ganzen Land zu teilen", sagte Hamberg. „Ich bin in einer kleinen Stadt in Alaska aufgewachsen und habe gesehen, wie Alaskans zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen. Dieses Werk ist eine Hommage an unsere Vorfahren, die Alaska in den letzten 50 Jahren geformt haben."

Das einzigartige Design auf einer Boeing 737-400 zeigt einen Musher und Schlittenhunderennen, eine Fähre, Alaska-Kanu, Bären und Wale, zusammen mit der Erklärung: "Wir sind alle ziehen an einem Strang."



Weitere interessante Inhalte
Irische Low-Cost-Airline Ryanair streicht weitere Flüge bis März

28.09.2017 - Die Niedrigpreis-Airline will ihr Wachstum diesen Winter verlangsamen und 25 Flugzeuge weniger einsetzen. … weiter

Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Nur noch ein Kabinengepäckstück Ryanair ändert Handgepäckregeln

06.09.2017 - Um ihre Pünktlichkeit trotz höherer Auslastung zu verbessern, wird Ryanair ab November pro Fluggast nur noch ein Stück Handgepäck in der Kabine zulassen. Das bisher erlaubt zweite Handgepäckstück darf … weiter

Israelische Fluggesellschaft EL AL Von Deutschland und Österreich aus nach Tel Aviv

06.09.2017 - EL AL und ihre Niedrigpreistochter UP fliegen im Winter von Frankfurt, München, Wien und Berlin-Schönefeld mehrmals wöchentlich in die israelische Metropole. … weiter

Niedrigpreisriese auch am zweiten LH-Drehkreuz Ryanair nimmt München ins Programm

29.08.2017 - Ab November wird Ryanair mit dem Flughafen München einen weiteren Drehkreuzflughafen der Deutschen Lufthansa parallel bedienen. Die Iren verbinden zunächst München und Dublin. Auch von Stuttgart nach … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF