26.10.2017
FLUG REVUE

United Technologies erhöht die LieferungenA320neo-Getriebefan: Lage entspannt sich

Die Lieferengpässe für Getriebefan-Triebwerke von Pratt & Whitney für die A320neo entspannen sich langsam. Dies sagte der Vorstandschef des PW-Mutterkonzerns United Technologies bei der Vorlage der Quartalszahlen.

Airbus A320neo Getriebefan Pratt & Whitney

Pratt & Whitney kommt mit Verbesserungen der Getriebefan-Produktion voran. Foto und Copyright: Airbus  

 

Laut Greg Hayes, Vorstandsvorsitzender von United Technologies, konnten, bei steigender Produktion, in diesem Jahr bisher 254-Getriebefan-Triebwerke übergeben werden, davon 120 im dritten Quartal.  Bis Jahresende und im Gesamtjahr sollen 350 bis 400 Getriebefan-Triebwerke ausgeliefert sein. Allerdings muss bisher ein Teil der Produktion für Ersatzteile und als Austauschtriebwerk abgezweigt werden.

Airbus musste wegen verspäteter PW1100G-Triebwerkslieferungen mehrere Dutzend fabrikneue A320neo ohne Antriebe zwischenparken, deren Auslieferungen sich entsprechend verzögern. Der Hersteller will in diesem Jahr 200 Airbus A320neo ausliefern und hat dieses Ziel als "anspruchsvoll aber noch erreichbar" bezeichnet.

Die ersten Getriebefan-Triebwerke litten unter unerwartet hohem Verschleiß von Dichtungen und Hitzeisolierungen. PW hatte daraufhin mehrfachh Verbesserungen entwickelt, welche in alle ab Jahresende 2017 ausgelieferten A320neo-Triebwerke eingebaut werden sollen. Laut Greg Hayes sucht der Hersteller auch weiterhin nach Designoptimierungen, um die Haltbarkeit der Triebwerke weiter zu verbessern. Die schon ausgelieferten Triebwerke erreichten aber die geforderte Einsatzzuverlässigkeit von 99,8 Prozent. Neben der A320neo nutzen auch die CSeries von Bombardier und die E190-E2 von Embraer die neue Triebwerksfamilie, die wesentliche Verbrauchseinsparungen von mindestens 15 Prozent erzielt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter

Businessjet auf A320neo-Basis Erste ACJ320neo in der Endmontage

27.06.2018 - Bei Airbus in Hamburg hat die Endmontage der ersten ACJ320neo begonnen. Die Geschäftsreiseausführung der A320neo nutzt die geräumige Airliner-Kabine für zahlreiche Annehmlichkeiten nach Kundenwunsch. … weiter

Revolution im Flugzeugbau Airbus Hamburg eröffnet vierte A320-Endmontage

14.06.2018 - Auf der Jagd nach immer höheren Produktionsraten setzt Airbus auf Roboterhilfe. Die am Donnerstag in Finkenwerder eröffnete vierte A320-Endmontagelinie nutzt neueste Technik für noch mehr … weiter

25,5 Millionen Liter Kerosin eingespart Lufthansa Group senkt den Flottenverbrauch

07.06.2018 - Die Flugzeuge der Konzern-Airlines haben 2017 im Durchschnitt 3,68 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer verbraucht. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg