10.10.2017
FLUG REVUE

UmbaufrachterA330-300P2F fliegt bei EFW in Dresden

Der Umbaufrachter-Spzialist Elbe Flugzeugwerke hat mit der Flugerprobung seines neuen A330-300P2F begonnen. Das Programm wurde 2012 gestartet.

A330-300P2F Dresden Oktober 2017 EFW

Die erste in Dresden bei EFW umgebaute A330-300P2F ist seit 4. Oktober 2017 in der Flugerprobung (Foto: EFW).  

 

Nach Firmenangaben hob der neue Frachter (Kennung D-AAEA) zum ersten Mal am 4. Oktober ab, musste aber wegen des heranziehenden Sturms „Xavier“ nach wenigen Minuten wieder landen. Inzwischen wurden einige weiter Flüge durchgeführt, darunter einer mit fast sieben Stunden Dauer.

EFW, das Mehrheitseigner ST Aerospace aus Singapur und Airbus gehört, rechnet damit, noch vor Jahresende die ergänzende Musterzulassung für das Modell zu erhalten, bei dem vorn eine große Frachttür installiert ist.

Für die Umrüstung der ersten Maschine waren bei 416 aktiven Arbeitstagen knapp 175000 Arbeitsstunden notwendig. Unterdessen wird in Dresden an der ersten A330-200P2F mit kürzerem Rumpf gearbeitet.

Für die A330-300P2F liegen bisher acht Bestellungen von DHL Express vor. Der Erstauftrag für vier Maschinen wurde erst bie der Paris Air Show im Juni verdoppelt.



Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

12.12.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Neue A330-Generation Die nächste neo

11.12.2017 - Mit einem problemlosen Erstflug in Toulouse begann die A330neo Mitte Oktober 2017 ihr Erprobungs- und Zulassungsprogramm. Mitte 2018 soll TAP das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

06.12.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis dato wurden davon 219 … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen