10.03.2014
FLUG REVUE

Airbus-Testflugzeug MSN2 an der ElbeErste A350 landet in Hamburg

Der A350-Prototyp MSN2 ist am Montag aus Toulouse nach Hamburg aufgebrochen und erstmals in der Hansestadt gelandet. Die Visite dient der Kabinenerprobung des neuesten Airbus-Zweistrahlers und dauert zwei Wochen.

Die A350 mit der Werknummer MSN2 und der Registrierung F-WWCF passierte um 13.11 Uhr als Flug "AIB01CF" auf Nordkurs Hannover und hatte bereits ihren Sinkflug begonnen. Als eines von zwei A350-Testflugzeugen verfügt die A350 mit der Werknummer MSN2 über eine vollwertige Passagierkabine. Sie wird als erste A350 bei den sogenannten Early Long Flights von Airbus Testpassagiere befördern. In Hamburg befindet sich unter anderem das Airbus-Excellenzzentrum für den Kabinenbereich. Auch die A350-Kabine wurde dort im Airbus Cabin Design Centre konstruiert.

Das Flugzeug setzte um 14.30 Uhr in Finkenwerder auf. Damit landete erstmals ein Airbus A350 auf deutschem Boden. MSN2 ist bereits mit einer Innenausstattung aus Sitzen, Küchen und Waschräumen versehen, die allerdings nicht kundenspezifisch ist. „Bei den Testflügen untersuchen wir die zahlreichen Systeme in der Kabine wie Klimatisierung, Stromversorgung der Küchen und Sitze oder die Unterhaltungselektronik“, sagte Frank Dohrmann, verantwortlich für die Kabinenerprobung innerhalb des Airbus-Flugtestteams. 

Das Testflugzeug absolviert in den kommenden zwei Wochen ein umfangreiches Kabinen-Erprobungsprogramm. „Hamburg ist unser Kompetenzzentrum für Kabinensysteme und -design. Da ist es naheliegend, dass auch dieser wichtige Teil der Flugerprobung in direktem Austausch mit den Entwicklungsingenieuren stattfindet“, sagte Dr. Jörg Schuler, Leiter der Kabinenentwicklung bei Airbus. Bei ihrem Flug von Toulouse nach Hamburg wurde die A350 am Montag von den Airbus-Testpiloten Wolfgang Absmeier und Frank Chapman gesteuert.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF