08.06.2015
FLUG REVUE

Airbus-Auszubildende bauen neuesten Zweistrahler nachA350-Großmodell startet in Finkenwerder zum Erstflug

Zwei Jahre nach ihrem Vorbild Airbus A350-900 haben Hamburger Auszubildende von Airbus ein funktionsfähiges Modell des Zweistrahlers in die Luft gebracht. Der Start erfolgte stilecht von der Startbahn des Airbus-Werks in Hamburg-Finkenwerder.

Airbus_A350-900_Modellflugzeug_Erstflug_Finkenwerder

Das ferngesteuerte Modell der A350 beim Überflug der Hamburger Airbus-Startbahn in Finkenwerder. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Start sei Anfang Juni in Finkenwerder erfolgt, meldete Airbus. Das ferngesteuerte Modell im Maßstab 1:20 weist eine imposante Spannweite von 3,20 Metern auf. Seit 2011 hatte eine Gruppe von Airbus-Auszubildenden, darunter Erstflugpilot Christoph Paff, den Bau eines A350-Modells geplant. Technisch wurde das Vorhaben aufwändiger, so nutzt das heutige Modell echte Strahltriebwerke statt der ursprünglich vorgesehenen Elektromotoren. In über 3000 Arbeitsstunden entstand ein maßstäbliches Modell der A350, das mit Einziehfahrwerk, Landeklappen und Beleuchtung dem Original sehr nahe kommt. 

Der Erstflug des Modells verlief reibungslos. Der Twinjet überflog die eigens gesperrte Startbahn mehrmals auch mit eingefahrenem Fahrwerk, bevor eine glatte Landung gelang. Jan Balcke, Airbus-Ausbildungsleiter in Deutschland, sagte: Alle haben ihren Willen, ihre Begeisterung und ihr Durchhaltevermögen bewiesen. Das sind die Voraussetzungen für so ein Projekt, dass zu diesem großartigen Ergebnis geführt hat."

Airbus-Azubis bauen A350-Modell



Weitere interessante Inhalte
Airbus Air Mauritius übernimmt ihre erste A350-900

22.10.2017 - Der erste A350-Betreiber mit Sitz im Indischen Ozean hat am Freitag seine erste Airbus A350-900 übernommen. Die Flotte soll sechs Flugzeuge umfassen. … weiter

Airlines des Lufthansa-Konzerns Neue Ziele im Winterflugplan

10.10.2017 - Lufthansa stationiert erstmals seit 2001 wieder ein Langstreckenflugzeug in Berlin und auch Eurowings baut ihr Interkontinentalangebot weiter aus. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

09.10.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF