29.08.2016
FLUG REVUE

Erster Airbus-Twin für taiwanische FluggesellschaftA350 XWB für China Airlines bereit für Flugtests

Die erste A350-900 für China Airlines hat die Endmontagehalle in Toulouse verlassen. Nun beginnen weitere Boden- und Flugtests vor der Auslieferung.

A350-900 für China Airlines August 2016

Die A350-900 für China Airlines soll im dritten Quartal 2016 ausgeliefert werden. Foto und Copyright: Airbus  

 

China Airlines hat insgesamt 14 A350-900 bei Airbus bestellt. Das erste Flugzeug wurde kürzlich mit Triebwerken ausgestattet, auch die Kabine ist eingerichtet. Vor der Auslieferung im dritten Quartal stehen nun noch Boden- und Flugtests an. Das teilte Airbus am Freitag mit.

Die erste A350-900 soll bei China Airlines auf Langstrecken nach Europa sowie auf ausgewählten Regionalstrecken eingesetzt werden. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dayuan in Taiwan betreibt eine Flotte aus 71 Verkehrsflugzeugen, darunter 24 A330-300, 19 Boeing 737-800, 13 Boeing 747-400, 10 Boeing 777-300ER, und 5 A430-300.

Die A350-900 für China Airlines erhält ein Drei-Klassen-Layout mit Kapazität für 306 Passagiere: 32 Sitze in der Premium-Business-Klasse, 31 Sitze in der Premium Economy und 243 Sitze in der Economy-Klasse.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

01.12.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Malaysia Airlines Erster Airbus A350-900 mit First Class

01.12.2017 - Malaysia Airlines hat ihre erste A350 übernommen. Die Fluggesellschaft ist die bisher einzige, die den Flugzeugtyp mit einer ersten Klasse ausgestattet hat. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen