17.02.2016
FLUG REVUE

Durchbruch in Nordamerika?Air Canada wählt Bombardier CSeries

Air Canada gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung (LOI) mit Bombardier für den Erwerb von bis zu 75 CS300 unterzeichnet hat. Das Geschäft ist Teil der Flottenerneuerung des kanadischen Carriers.

Bombardier CSeries CS300 Air Canada Februar 2016

Die Ankündigung von Air Canada, bis zu 75 CSeries zu kaufen, stärkt Bambardiers Problemprogramm (Grafik: Bombardier).  

 

Der Letter of Intent sieht 45 Festaufträge und Optionen auf weitere 30 Flugzeuge vor. Laut Bombardier hätten die Festbestellungen einen Wert von 3,8 Milliarden US-Dollar. Der LOI räumt auch die Möglichkeit ein, teilweise auf die CS100 zu wechseln. Die Auslieferung soll Ende 2019 beginnen und bis 2022 dauern. Die ersten 25 Flugzeuge werden Embraer E190 ersetzen, die weiteren sind für ein Netzwerk-Wachstum vorgesehen.

"Der Eintritt der C-Serie in unserer Flotte wird voraussichtlich erhebliche Kosteneinsparungen bringen. Wir schätzen, dass die projektierten Einsparungen beim Treibstoffverbrauch und den Wartungskosten (auf Sitzplatzbasis) von mehr als 15 Prozent eine geschätzte Verringerung des CASM von rund 10 Prozent ergeben sollten, so Calin Rovinescu, Präsident und CEO von Air Canada.

Die Übernahme der C-Serie-Flugzeugen ist ein wichtiger Bestandteil des Narrowbody Flottenerneuerungsprograms von Air Canada und ergänzt die Übernahme von 61 Boeing 737 MAX, die im Dezember 2013 bekannt gegeben worden war. Die Vereinbarung mit Boeing sieht vor, dass der Hersteller 20 der 45 Embraer E190 in Zahlung nimmt. Die CSeries wird dann die restlichen 25 Embraers ersetzen.

Bombardier hat nach eigenen Angaben derzeit 243 Festbestellungen für die C Series. Dazu kommen 435 Absichtserklärungen und Vorverträge.



Weitere interessante Inhalte
Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Bombardier CSeries bei Swiss im Einsatz

06.11.2017 - Wie bewährt sich Bombardiers neue CSeries? Nach gut einem Jahr im Liniendienst und fast 25 000 Flugstunden haben wir die Piloten im Cockpit des neuen Zweistrahlers bei dessen größtem Betreiber, Swiss, … weiter

Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der CSeries

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas CSeries Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler CSeries herstellt. … weiter

Boeing gegen Bombardier USA verlangen 220 Prozent Zoll für CSeries

27.09.2017 - US-Handelsminister Wilbur Ross verkündete am Dienstag das vorläufige Ergebnis der Subventionsuntersuchung gegen die CSeries von Bombardier. Es sollen Ausgleichszölle von 219,63 Prozent erhoben werden. … weiter

Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA