31.03.2017
FLUG REVUE

Drittes FamilienmitgliedAirbus A319neo startet zum Erstflug

Das kleinste Mitglied der A320neo-Familie ist am Freitag in Hamburg zu seinem Erstflug gestartet. Die A319neo mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken landete nach fünf Stunden in Toulouse.

A319neo Erstflug

Der fünfstündige Erstflug des Airbus A319neo führte von Hamburg nach Toulouse (Foto: Airbus).  

 

Beim ersten Testflug saßen die Testpiloten Michel Gagneux und Eckard Hausser im Cockpit.  Sie wurden von Testflugingenieuren Jean Michel Pin, Sylvie Loisel-Labaste und David O'Nions unterstützt. Die Besatzung überprüfte die allgemeine Handhabung des Flugzeugs und die wichtigsten Systeme.

Der A319neo mit dem Kennzeichen D-AVWA wird für das Testprogramm in Toulouse stationiert. Das kleinste Mitglied der A320neo-Familie ist besonders für den Einsatz von kleinen Pisten geeigntet. Es bietet Platz für bis zu 160 Passagiere. Bisher liegen lediglich 55 Bestellungen vor.



Weitere interessante Inhalte
Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

26 Tage in der Luft Dauerflugrekord für Airbus Zephyr S

08.08.2018 - Zephyr S, der unbemannte, hochfliegender Pseudo-Satellit von Airbus war beim ersten Testflug 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf