24.06.2016
FLUG REVUE

Testträger für EU-Forschungsprogramm "Clean Sky"Airbus A320-Prototyp wird zum "Flight Lab"

Der erste Airbus A320-Prototyp MSN001 ist für das EU-Forschungsprogramm "Clean Sky" aufwändig zum Testträger "Airbus Flight Lab" für neue Technologien und Systeme umgerüstet worden.

Airbus A320-Prototyp MSN001 Clean Sky Flight Lab

Airbus hat den historischen Prototyp der A320-Familie zum Forschungsflugzeug für die EU-Initiative Clean Sky umgebaut. Das 29 Jahre alte Flugzeug testet seit Juni als "Flight Lab" elektrische Systeme der Zukunft im Flug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die erste A320ceo, MSN001, sei seit dem 3. Juni wieder in der Luft, teilte die Initiative Clean Sky mit. Das Flugzeug nutze nun eine Reihe neuer Systeme für die "Systems for green Operations"-Plattform (Systeme für umweltfreundlichen Flugbetrieb) im Rahmen des EU-Forschungsprojekts Clean Sky. Dazu gehörten ein elektrisch kontrolliertes Kabinenumweltsystem von Liebherr, eine elektrische Energiezentrale und -steuerung von Airbus und Thales und neue Lufteinlaufsysteme mit "akkustischen Systemen und Enteisungssystemen" von Sandit und Airbus sowie eine neue Vereisungsanzeige von Zodiac, so Clean Sky.

Das Flugzeug wird nun im Rahmen einer Flugtestkampagne die Robustheit und Integration der neuen Technologien in die restlichen Bordsysteme prüfen und die Leistungen im gesamten Betriebsbereich erproben. Die ersten Ergebnisse sind, laut Clean Sky, "vielversprechend."

Der historische A320-Prototyp F-WWBA trägt für die neue Testreihe eine orangefarbene "Flightlab"-Banderole auf der Heckflosse. Auf den Rumpfseiten steht "Flight Lab - electrical innovations." Die mittlerweile 29 Jahre alte A320-211 im Besitz des Herstellers wurde von Airbus zuletzt für die Zulassung der "Sharklets" genutzt. Derzeit ist das Flugzeug ab Toulouse täglich oft gut vier Stunden im Einsatz.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Bessere Überwachung psychischer Erkrankungen Neue EASA-Regeln für Pilotengesundheit

30.07.2018 - Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat neue Regeln zur Überwachung von Piloten erlassen. Seit dem Germanwings-Unglück stehen mögliche, psychische Erkrankungen des fliegenden Personals im … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N