27.07.2017
FLUG REVUE

Getriebefan-Mängel noch immer nicht zuverlässig behobenAirbus: A320neo bleibt "herausfordernd"

Bei der Vorlage der Halbjahreszahlen hat Airbus eingeräumt, dass die Kinderkrankheiten mit den Getriebefans der A320neo noch nicht komplett ausgeräumt sind. Deshalb steigen die Auslieferungen noch nicht so schnell, wie erhofft. Für die A380 kündigte Airbus unterdessen eine weitere Senkung der Produktionsrate an.

Airbus A320neo über dem Werk Toulouse

Die A320neo hat ihre Triebwerksprobleme noch nicht komplett überwunden. Deshalb verspäten sich immer noch Auslieferungen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Im A320neo-Programm seien im ersten Halbjahr 59 Flugzeuge ausgeliefert worden, gegenüber acht Flugzeugen der Generation im Vorjahreszeitraum, teilte Airbus mit. Der A320neo-Hochlauf bleibe herausfordernd, und im Kundenbetrieb träten immer noch verschiedene Triebwerksprobleme auf, so der Hersteller. Der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney habe Lösungen zur Behebung "einiger" Mängel (Airbus) bereitgestellt, die im Regelbetrieb aber noch nicht zuverlässig griffen. Für das Gesamtjahr 2017 seien weiterhin knapp 200 A320neo-Auslieferungen vorgesehen, dieses Ziel werde jedoch in Anbetracht der genannten Triebwerksprobleme "zunehmend anspruchsvoller", so Airbus.

Airbus A380plus (Airbus)

Der neue Airbus A380plus soll effizienter und ökonomischer werden. Foto und Copyright: Airbus  

 

Außerdem kündigte Airbus an, wegen der schwachen Auftragseingänge die Produktionsrate der A380 im Jahr 2019 von zwölf auf nur noch acht Flugzeuge im Jahr zu senken. Zum Vergleich: Boeing hat die Jumbo-Produktion sogar auf nur noch sechs Flugzeuge im Jahr abgesenkt. Airbus versucht derzeit, die Nachfrage nach der A380 mit einer um 80 zusätzliche Passagiersitze verdichteten Studie für eine neue Version "A380plus" anzukurbeln. Rechnerisch soll diese Variante nach Betriebskosten pro Sitzplatz auch die neuesten Zweistrahler, wie Boeing 777-9, schlagen.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

03.12.2018 - Diese einst für Skymark gebaute A380 fand nun bei Emirates eine neue Heimat. Außerdem übernahm die Airline aus Dubai auch schon den nächsten Jet. … weiter

A320-Simulatoren und Kabinentrainer Wizz Air öffnet neues Simulatorzentrum

29.11.2018 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Wizz Air hat in Budapest ein neues Simulatorzentrum eingeweiht. Es dient dem Training der fliegenden Besatzungen und verfügt über zwei A320-Simulatoren und einen … weiter

Riesenjet als Meisterstück der Lackierer Airbus lackiert Schildkröte auf ANA-A380

29.11.2018 - In Finkenwerder hat die Lackierung des ersten Airbus A380 für ANA begonnen. Alle drei Riesenjets der Japaner erhalten eine Meereschildkrötenlackierung in unterschiedlichen Farben. … weiter

Neuer Vorstandschef fällt Entscheidung Les Echos: Air France will A380-Flotte verkleinern

23.11.2018 - Die französische Fluggesellschaft Air France plant eine deutliche Verkleinerung ihrer A380-Flotte. Die meldet die französische Zeitung "Les Echos" unter Bezugnahme auf den neuen Vorstandsvorsitzenden … weiter

Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner