09.09.2015
FLUG REVUE

Variante mit höherer StartmasseAirbus A330-200 mit höherer Reichweite zugelassen

Der Airbus A330-200 mit der auf 242 Tonnen gesteigerten maximalen Startmasse hat am 8. September seine EASA-Zulassung erhalten. Damit steigt die Reichweite auf bis zu 13400 Kilometer.

airbus-a330-200f-artist

Airbus A330-200F. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Dank der um vier Tonnen gesteigerten maximalen Startmasse wächst die Reichweite des Airbus A330-200 um 650 Kilometer. Damit sind Non-Stopp-Flüge über eine Flugdauer von bis zu 15 Stunden und einer Distanz von 13400 Kilometern möglich. Aufgrund aerodynamischer Verbesserungen und modifizierten Triebwerken sinkt der Treibstoffverbrauch laut Airbus um bis zu zwei Prozent. Der Programmstart der 242-Tonnen-Version war im Jahr 2012 erfolgt. Die A330-300 mit dieser Option hatte ihre Zulassung bereits im April 2015 erhalten. Bis dato konnte Airbus mehr als 1500 Exemplare der A330-Familie verkaufen. Derzeit fliegen rund 1200 Maschinen bei mehr als 100 Betreibern.

flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Bodentest mit neun Grad Anstellwinkel Erste Beluga XL nimmt die Nase hoch

13.06.2018 - Nach den Vibrationstests bereitet Airbus die erste Beluga XL mit dem Wiegen, auch bei Schräglage, auf den Erstflug vor. … weiter

Voraussetzung zum Erstflug im Sommer BelugaXL besteht Boden-Vibrationstest

07.06.2018 - In einem Hangar in Toulouse hat die erste BelugaXL ihren Boden-Vibrationstest absolviert. Der Test prüft, ob die Struktur des Flugzeugs, wie vorgeschrieben, Schwingungen dämpft, so dass der … weiter

A330-Triebwerk Trent 700 erreicht 50 Millionen Flugstunden

04.06.2018 - Mehr als 1600 der Rolls-Royce-Triebwerke sind heute weltweit im Dienst. Eingeführt wurde das Trent 700 für die A330 vor mehr als 20 Jahren. … weiter

Spezialtransporter auf A330-Basis Erste Beluga XL wird lackiert

30.05.2018 - Der erste Airbus-Spezialtransporter Beluga XL erhält derzeit in Toulouse seine Lackierung. Airbus nutzt den voluminösen Rumpf für eine spektakuläre Bemalung mit "Lachgesicht". … weiter

Betten statt Frachtcontainern Airbus und Zodiac planen modulares Schlafabteil

10.04.2018 - Für die A330, aber auch für die A350, wollen Airbus und Zodiac ein neues modulares System anbieten, mit dem man kurzfristig Betten im Frachtraum der A330 installieren kann. … weiter


FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete