01.07.2016
FLUG REVUE

Erstes Großraumflugzeug für Tibet AirlinesAirbus A330 für hoch gelegene Flughäfen

Tibet Airlines hat ihren ersten Großraumjet, einen Airbus A330-200, in Empfang genommen. Das Flugzeug hat ein gesteigertes maximales Startgewicht von 242 Tonnen.

Airbus A330-200 für Tibet Airlines

Mit einem maximalen Startgewicht von 242 Tonnen ist der Airbus A330-200 für Tibet Airlines für den Betrieb auf hochgelegenen Flugplätzen geeignet. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das höhere maximale Startgewicht (MTOW, maximum take-off weight) soll Tibet Airlines den Betrieb des A330 von hoch gelegenen Flughäfen aus ermöglichen. Die Airline hat ihre Basis in Lhasa, der Flughafen liegt auf einer Höhe von mehr als 3500 Metern. Solche Airports fordern einem Flugzeug aufgrund der dünneren Höhenluft mehr Leistung, eine höhere Reichweite und verbesserte Betriebskosten ab. Die Übergabe der A330-200 erfolgte in Toulouse, teilte Airbus am Donnerstag mit.

Das Flugzeug erhielt ein Drei-Klassen-Layout: 12 Sitze in der Business Class, 32 in der Premium Economy und 235 in der Economy-Klasse. Zudem ist die A330 als erstes Großraumflugzeug mit der Navigationstechnik RNP-AR (Required Navigation Performance with Authorisation Required) ausgestattet. Nach Angaben von Airbus ist die A330 als einiziger Großraumjet für Flüge in Tibet zugelassen.

Tibet Airlines will die A330-200 auf neuen internationalen Strecken einsetzen. Die Fluggesellschaft betreibt eine reine Airbus-Flotte, bestehend aus 14 A319 und zwei A320. Die Airline verbindet bislang unter anderem Tibet mit chinesischen Städten wie Peking und Shanghai.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Ferienende bei Airbus in Toulouse Beluga XL nimmt Testbetrieb wieder auf

31.08.2018 - Mit dem Ende der französischen Sommerferien läuft in Toulouse auch das Flugtestprogramm des neuen Spezialtransporters Beluga XL wieder an. Auch am Freitag ist der dicke Zweistrahler in der Luft. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Spezialtransporter fliegt bereits sechs Stunden am Stück Beluga beginnt regulären Testflugbetrieb

25.07.2018 - Nach ihrem Erstflug am 19. Juli hat die Beluga XL am Dienstag ihren zweiten Flug absolviert. Dabei erreichte der neue Zweistrahler schon beachtliche sechs Stunden Flugdauer. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt