07.07.2017
FLUG REVUE

Bewährungsprobe in der Wüste von Abu DhabiAirbus A350-1000 für Hitztests in Al Ain

Airbus hat den A350-1000-Prototypen F-WLXV seit Mittwoch zu Hitzetests nach Al Ain im Osten der Vereinigten Arabischen Emirate entsandt. Dort wird der neue Zweistrahler in brüllender Wüstenhitze auf seine Einsatzbereitschaft getestet.

Airbus A350-1000 Al Ain Hitzetest

Unter Wüstenbedingungen hat Airbus die A350-1000 in Al Ain auf ihre Hitzeverträglichkeit überprüft. Auch die A320neo war hier schon zu Gast. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die A350-1000 mit der Registrierung F-WLXV war am Mittwoch aus Toulouse in die Hitze des Nahen Ostens gereist und befand sich am Freitagvormittag deutscher Zeit auf dem Rückflug. Gegen 10.30 Uhr befand sich die A350-1000 als Flug "AIB651", eine Anspielung auf die Werknummer MSN65 und die Version A350-1000, mit westlichem Kurs im Luftraum Ägyptens über dem Roten Meer. 

Die Hitzetests gehören zum Testprogramm für die Zulassung. Dabei muss das CFK-Flugzeug sowohl bei Bodentests seine Hitzebständigkeit nachweisen, etwa beim Parken in sengender Hitze mit anschließender Abkühlung durch die Klimaanlage, als auch bei Starts und Landungen unter Hitzebedingungen. Durch die weniger dichte, heiße Luft verlängern sich die Startrollstrecken und die Landegeschwindigkeit steigt. Airbus will das Test- und Zulassungsprogramm der A350-1000 noch im Sommer abschließen und das erste Flugzeug zum Jahresanfang 2018, vermutlich im Februar, an Qatar Airways ausliefern. 

Unterdessen hat Qatar Airways, laut offizieller Airbus-Orderliste, vier ihrer A350-900 abbestellt. Über die Gründe gibt es widersprüchliche Meldungen. Mit 39 verbliebenen A350-900-Bestellungen und 37 verbliebenen A350-1000 ist sie noch immer der größte Kunde der neuen Zweistrahlerfamilie von Airbus.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.08.2017 - Als Ergänzung zur 747 plante Boeing die 777, die sich schon bald zum Verkaufsschlager entwickelte. Wer die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt unsere Top 10. … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF