14.08.2014
FLUG REVUE

Weltreise im simulierten LiniendienstAirbus A350 schließt Streckenflugerprobung ab

Nach mehreren Weltreisen mit Stationen an 14 Orten hat Airbus die Streckenflugerprobung der neuen Zweistrahlerfamilie A350 abgeschlossen. Im dritten Quartal soll der neue Großraumjet seine Zulassung erhalten.

Airbus A350 Prototyp MSN5 Start Take-off Erstflug

A350-Prototyp MSN5 absolvierte erfolgreich die Route-Proving-Kampagne. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die dreiwöchige Route-Proving-Kampagne habe erfolgreich dem Nachweis gedient, dass das Flugzeug reif für den Airline-Liniendienst sei, teilte Airbus am Donnerstag mit. Der jüngste Test sei für die A350-Musterzulassung erforderlich gewesen, die im dritten Quartal 2014 erwartet werde. Die Route-Proving-Flugserie führte das Toulouser Testflugzeug MSN5 binnen 20 Tagen über Strecken von 151.300 Kilometern Länge, die in 180 Flugstunden zurückgelegt wurden.

"Das Flugzeug hat bemerkenswert gute Leistungen vollbracht", sagte Fernando Alonso, Airbus-Vorstand für die Flugtestabteilung. "Wir liegen im Plan für die Musterzulassung in den nächsten Wochen. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Flugzeug einsatzbereit ist und die Kundenerwartungen erfüllen wird." Alle Flüge wurden nach einem vorgegebenen Flugplan pünktlich durchgeführt. Am Steuer saßen Testpiloten von Airbus und, bei den Flügen nach Perth, Moskau und Helsinki, Kundenpiloten von Qatar Airways. Außerdem steuerten Piloten der Luftfahrtbehörde EASA die A350 auf zwei Streckensegmenten.

Einer der Höhepunkte der Testkampagne waren automatische Landungen und Starts unter Höhen- und Hitzebedingungen in Johannesburg auf 1694 Metern Höhe und Ultra-Langstrecken-Flugsegmente von Sydney und Auckland nach Santiago de Chile. Zu den Zielen der Flüge zählten: Frankfurt, Singapur, Hongkong, Johannesburg, Sydney, Auckland, Santiago de Chile, Sao Paulo, Perth, Doha, Moskau, Helsinki. Die Flüge waren auf vier Flugserien verteilt. An jedem Zielort wurden typische Abfertigungs- und Wartungsabläufe geprobt.

Airbus hat aktuell 742 feste Bestellungen von 38 Kunden für die A350.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter

Vierter wöchentlicher Flug mit dem Airbus A350-900 SIA baut Düsseldorf-Angebot aus

09.11.2017 - Singapore Airlines (SIA) erweitert ihr Angebot in Düsseldorf um einen vierten wöchentlichen Flug. Künftig startet auch mittwochs ein Airbus A350 vom Rhein nach Südostasien. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA