20.02.2017
FLUG REVUE

Kabinentests in HamburgAirbus A350-1000 besucht Finkenwerder

Am Montag ist erstmals ein Airbus A350 der längsten Version A350-1000 in Hamburg-Finkenwerder gelandet. Etwa zwei Wochen soll er dort mit Kabinentests verbringen.

Airbus A350-1000 Erstflug MSN65

Der Test-Airbus A350-1000, MSN65 ist am Montag für Zulassungstests nach Hamburg-Finkenwerder gereist. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die A350-1041, MSN65, F-WLXV flog am Vormittag als AIB04XV aus Toulouse nach Finkenwerder. Der neue Zweistrahler landete bei Nässe und schlechter Sicht an der Elbe. Die mit einer vollen Testpassagierkabine ausgestattete A350-1000 soll etwa zwei Wochen lang in Hamburg bleiben. Vermutlich wird sie dort auch den für die Zulassung nötigen Kabinen-Evakuierungstest mit Passagieren absolvieren. Dabei müssen am Boden alle Insassen binnen 90 Sekunden durch die Hälfte der Notausgänge das Flugzeug verlassen haben. Häufig wird für diese Tests eigens eine besonders dicht bestuhlte Testkabine ohne Küchen und Toilettenräume eingerüstet, um die absolute Maximalsitzzahl zertifizieren zu können.

Airbus A350-1000 in Hamburg

Als erste A350-1000 landete das Airbus-Testflugzeug MSN65 am Montag in Hamburg-Finkenwerder auf deutschem Boden. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus testet an dem neuen Zweistrahler auch eine im zivilen Bereich neuartige Außenbeleuchtung: So können elektrolumineszente Folien den Schriftzug "A350-1000" an der Rumpfseite bei Nacht grünlich erstrahlen lassen. Auch ein Airbus-Logo auf der Triebwerksgondel lässt sich mit dieser energiesparenden Technik beleuchten. Elektrolumineszente Leuchtbänder sind im Bereich der militärischen Luftfahrt schon länger als Formationsflugbeleuchtung oder zur Orientierung bei der Luftbetankung im Gebrauch. Im zivilen Bereich könnte man damit zum Beispiel Airline-Schriftzüge als nächtliche Werbung leuchten lassen.



Weitere interessante Inhalte
Bremer Regionaljet für unbefestigte Pisten Seltene VFW 614 kommt in Hamburger Airbus-Sammlung

22.11.2017 - Eine von nur 19 gebauten VFW 614 wird künftig Bestandteil der Airbus-Sammlung historischer Flugzeuge in Hamburg-Finkenwerder. Der in Bremen gebaute Zweistrahler parkte bisher versteckt auf dem … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Europas längster Zweistrahler Airbus A350-1000 erhält Musterzulassung

21.11.2017 - Nach 1600 Flugstunden hat die längste Version des Airbus A350, die A350-1000 am Dienstag ihre Musterzulassung durch EASA und FAA erhalten. Noch vor Jahresende erwartet Qatar Airways die Übergabe des … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen