18.04.2013
FLUG REVUE

Airbus A380-800

Der Airbus A380-800 ist ein vierstrahliges Passagierflugzeug für die Langstrecke des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Das Großraumverkehrsflugzeug Airbus A380 ist das größte Passagierflugzeug der Welt und damit auch das größte zivile Verkehrsflugzeug, das je in Serie produziert wurde.

Der Airbus A380-800 bietet mit einer Länge von 72,75 m und zwei durchgängigen Passagierdecks in einer Einklassenbestuhlung maximal bis zu 853 Passagieren Platz. Die A380-800 kann in einer Dreiklassenbestuhlung 525 Fluggäste befördern. In dieser Konfiguration besitzt die A380 eine Reichweite von 14.816 km.

Angetrieben wird die A380-800 von Trent 900-Triebwerken des Herstellers Rolls-Royce oder alternativ von GP7200-Triebwerken von Engine Alliance. Engine Alliance, eine Gemeinschaftsunternehmung der Triebwerkshersteller General Electric und Pratt & Whitney, hatte das Triebwerk GP7200 ursprünglich für neue Varianten der Boeing 747 vorgesehen. Diese wurden allerdings nicht realisiert und das Triebwerk ist heute bei der A380-800 im Einsatz. 

Entwicklung und Meilensteine Airbus A380-800
Die Entstehungsgeschichte des Airbus A380 geht bis in die 1980er-Jahre zurück als Airbus erste Machbarkeitsstudien für ein Großraumflugzeug sowohl für den Passagier- als auch für den Frachtbetrieb erstellte.

Erst in den 1990er-Jahren sah Airbus ein Marktumfeld, das eine Realisierung der A380 zuließ. Da Konkurrent Boeing trotz gegebener Nachfrage keine modernisierte Version der Boeing 747 entwickelte, eröffnete sich für Airbus die Möglichkeit einer Realisierung des Airbus A380-800.

Die Entwicklungsarbeiten für die A380 starteten im Juni 1994, zunächst unter der Bezeichnung A3XX. Auf der Paris Air Show 1997 war das Mockup der A380 in Originalgröße zu sehen, was bis ins Jahr 2000 größtenteils fertiggestellt wurde, inklusive der späteren Innenausstattung der A380.  

Nachdem bis zum Dezember 2000 fünfzig Vorbestellungen für die A380 abgegeben worden waren, gab Airbus den offiziellen Startschuss für das A380-Programm. Der Roll-out der A380-800 fand am 18. Januar 2005 bei Airbus in Toulouse statt. Ihren Erstflug absolvierte die A380-800 mit dem Kennzeichen F-WWOW am 27. April 2005. Die A380 wurde am 12. Dezember 2006 zeitgleich in Europa und Amerika zugelassen. Am 15. Oktober 2007 erhielt Singapore Airlines als Erstkunde die A380-800. Auf ihren ersten Linienflug ging die A380-800 am 25. Oktober 2007. Auf der Strecke Singapur-Sydney wurde die A380 in Dienst gestellt. 

Herstellung Airbus A380
Die einzelnen Komponenten für die A380-800 werden an verschiedenen Standorten des Airbus-Konzerns hergestellt. Die Endmontage des Airbus A380 findet in Toulouse und die Kabinenausrüstung in Hamburg-Finkenwerder statt.

Airbus A380 – Bestellungen und Auslieferungen
Der Airbus A380-800 wurde schon über 200mal bestellt. Davon sind bereits mehr als 100 Maschinen ausgeliefert. Der 100. Airbus A380 mit dem Kennzeichen 9M-MNF wurde an Malaysia Airlines ausgeliefert. Das A380-Jubiläumsflugzeug mit der Werknummer MSN114 übernahm Malaysia Airlines am 14. März 2013 im Airbus-Auslieferungszentrum in Toulouse.

Variante Airbus A380-700
Der Airbus A380-700 ist eine verkürzte Variante der Basisversion A380-800 mit einer maximalen Reichweite von 16.200 km. Die gekürzte A380-Version soll maximal 481 Passagiere befördern können. Die Realisierung der A380-700 ist mangels Interesse von Fluggesellschaften sehr fraglich. 

Variante Airbus A380-900
Die A380-900 ist eine gestreckte Variante der Basisversion A380-800 mit einer Länge von knapp 80 m. Für die A380-900 ist eine verstärkte Struktur für höheres Abfluggewicht, stärkere Triebwerke und eine Reichweite von 14.200 km vorgesehen. Die maximale Passagierkapazität würde bei über 900 Passagieren liegen. Über die Realisierung des Projekts A380-900 wird bei Airbus erst in den nächsten Jahren endgültig entschieden werden.

Variante Airbus A380F
Die A380F ist eine Frachtervariante des Airbus A380. Die A380F soll bei einer Reichweite von 10.400 Kilometern bis zu 157 Tonnen Fracht und 12 Passagiere transportieren können. Die Entwicklung der Frachtversion der A380 ist allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben, da alle eingegangenen Bestellungen storniert oder in Bestellungen für die Passagierversion der A380 umgewandelt wurden.

 

Technische Daten Airbus A380-800:  

Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:Deutschland
Hersteller: Airbus
Passagierkapazität:525 (3 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:853
Besatzung:2
Antrieb:Vier Turbofans
Triebwerk: Engine Alliance GP7200
Rolls-Royce Trent 900
Rumpflänge:72,80 m
Rumpfhöhe:24,10 m
Rumpfdurchmesser:8,41 m
Kabinenlänge:51,10 m
Kabinendurchmesser:6,58 m
Spannweite:79,80 m
Flügelfläche:845 m2
Flügelpfeilung:33,5 Grad
Leermasse:270.015 kg
Maximale Startmasse:560.000 kg
Maximale Landemasse:386.000 kg
Maximale Nutzlast:90.985 kg
Kraftstoffkapazität:259.470 kg
Maximale Geschwindigkeit:945 km/h / Mach 0.89
Reisegeschwindigkeit:902 km/h / Mach 0.85
Startrollstrecke:2.987 m
Landerollstrecke:2.103 m
Dienstgipfelhöhe:13.100 m
Reichweite:14.816 km / 8.000 nm mit 525 Passagieren
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 3.7) 115 Bewertungen


News · Berichte · Downloads zu "Airbus A380-800" 
Flugzeugfonds verkauft Ersatzteile
Zwei Airbus A380 werden zerlegt

05.06.2018 - Die deutsche Anlagefirma Dr. Peters Group lässt zwei ihrer Leasingrückläufer-Airbus A380-800 zerlegen, um deren Ersatzteile zu vermarkten. Damit hoffen zwei A380-Flugzeugfonds trotz schwacher … weiter

Halle in A380-Größe
EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Größter Business Jet der Welt
Schweizer wollen A380 zum VVIP-Jet umrüsten

29.05.2018 - Am Rande der Branchenmesse EBACE hat das Spezialunternehmen Sparfell & Partners Pläne zum Umbau gebrauchter A380 in VVIP-Flugzeuge vorgestellt. … weiter

Emirates Engineering
Neues Fahrwerk für Emirates-A380

29.05.2018 - Fünf Fahrwerkssets, insgesamt 22 Räder, tausende Arbeitsstunden: Emirates Engineering hat in Dubai erstmals das komplette Fahrwerk eines Airbus A380 ausgewechselt. … weiter

Flaggschiff bedient steigende Nachfrage
Hamburg: Neue A380-Linie von Emirates

28.05.2018 - Der weltgrößte A380-Betreiber Emirates wertet seine Hamburg-Verbindung auf und setzt ab dem Winterflugplan auf einer der beiden täglichen Rotationen statt der bisherigen Boeing 777-300ER den Airbus … weiter

Die Riesen der Lüfte
Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

25.05.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst
Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Leasingfirma übernimmt gebrauchte SIA-Riesen
HiFly bereitet A380-Einsatz vor

17.05.2018 - Die Leasingfirma HiFly aus Portugal bereitet den Betriebsbeginn ihres ersten Airbus A380 vor, den sie von Singapore Airlines gebraucht übernommen hat. … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an
Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Airliner
Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

09.05.2018 - Eine ursprünglich für Skymark aus Japan gebaute A380 hat nun bei Emirates ihre neue Heimat gefunden. … weiter

FLUG REVUE 07/2018

FLUG REVUE
07/2018
11.06.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Forschung: Wie Supercomputer Flugzeuge leiser machen
- Flughafen BER: Neue Pläne für Billig-Terminals
- NASA-Mission Insight: DLR bohrt den Mars an
- Erste A380 für Japan
- Mikojan MiG-31K: Risslands gefährliche Hyperschall-Rakete