21.06.2017
FLUG REVUE

Ortung verunglückter FlugzeugeAirbus baut abwerfbare Flugschreiber ein

Airbus hat am Mittwoch auf der Pariser Luftfahrtmesse die Einführung abwerfbarer Stimmen- und Flugdatenschreiber angekündigt.

Abwerfbarer Flugschreiber 1

Vorstellung des abwerfbaren Flugschreibers auf der Paris Air Show. Foto und Copyright: Steinke.  

 

Ab 2019 werde das neue System im Airbus A350 serienmäßig eingebaut, kündigte Airbus-Ingenieurvorstand Charles Champion an. In Zusammenarbeit mit den Partnern L3 Technologies und Leonardo DRS will der Flugzeugbauer die Unfallhilfe und Ursachenforschung wesentlich vereinfachen. Dazu werden die bisher getrennten Stimmen- und Datenschreiber in zwei neuen, speziell Kombigeräten gebündelt. Eines ist, wie bisher, fest im Flugzeug eingebaut, das andere aber abwerfbar. 

Abwerfbarer Flugschreiber 2

Die neue Datenschreiberkapsel "Automatic Deployable Flight Recorder". Foto und Copyright: Steinke.  

 

Die neue Datenschreiberkapsel "Automatic Deployable Flight Recorder" (ADFR) ist im Seitenleitwerk installiert und wird bei extremen Strukturschäden oder dem Erreichen einer Wassertiefe von zwei Metern abgeworfen. Die gegen Schläge, Hitze und Wasserdruck geschützte Kapsel ist schwimmfähig und soll durch einen eingebauten Satellitenpeilsender bis zu 90 Tage lang Retter auf Flugzeug und Datenschreiber aufmerksam machen. 

 Airbus will damit das Auffinden verunglückter Flugzeuge erleichtern und beschleunigen und verhindern, dass, wie geschehen, Flugzeuge gar nicht mehr geortet werden können. Beginnend mit der A350 wird das neue System in Langstreckenflugzeugen des Konzerns serienmäßig eingebaut. Nach der A350 folgen A321neoLR und A380.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

26 Tage in der Luft Dauerflugrekord für Airbus Zephyr S

08.08.2018 - Zephyr S, der unbemannte, hochfliegender Pseudo-Satellit von Airbus war beim ersten Testflug 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf