06.05.2014
aero.de

EASAAirbus beantragt mehr Sitze für die A320

Airbus hat bei der EASA eine Erweiterung der A320-Zulassung beantragt. "Das Verfahren für diese erhebliche Modifikation hat begonnen", sagte ein EASA-Sprecher aero.de am Dienstag.

Airbus A320 Air Arabia

Airbus A320 von Air Arabia. Copyright: Airbus S.A.S. 2010  

 

IN DIESEM ARTIKEL

Die A320 ist bisher für bis zu 180 Passagiere zugelassen. Platzsparende Waschräume und die neue Space-Flex Galley sollen sechs bis neun weitere Sitze ermöglichen. Die A320 würde damit zu ihrem direkten Wettbewerber Boeing 737-800 aufschließen.

Um eine Zulassung für die Extrareihen zu erhalten könnte Airbus die Notausstiege über den Tragfllächen vergrößern und neue Rutschsysteme verwenden. In diesem Fall wären neue Evakuierungstests erforderlich.

Die Modifikationen sollen bei Airbus innerhalb eines Projekts zur laufenden Produktverbesserung der A320-Serie umgesetzt werden. Seit einigen Wochen macht in Luftfahrtkreisen das Wort von einer "A320neo Plus" die Runde.


WEITER ZU SEITE 2: Retrofit möglich

1 | 2 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Unbezahlte Flughafengebühren Island legt airberlin-Airbus an die Kette

23.10.2017 - Seit dem vergangenen Donnerstag verweigert die isländische Fluggesellschaft Isavia einem Airbus A320 der insolventen airberlin die Abfertigung. Die Isländer wollen damit ausstehende Flughafengebühren … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen