03.02.2011
FLUG REVUE

Airbus erhöht die A330-Produktionsrate

Der Flugzeughersteller Airbus will die Produktionsrate seiner A330-Familie wegen starker Nachfrage ab 2013 auf zehn Flugzeuge pro Monat erhöhen.

Derzeit produziere Airbus jeden Monat acht Flugzeuge der A330-Familie, teilte Airbus am Donnerstag mit. Diese monatliche Rate werde Anfang 2012 auf neun erhöht, bevor im zweiten Quartal 2013 eine Rate von zehn erreicht werden solle.

"Mit der erneut gesteigerten Produktionsrate für Flugzeuge der A330-Familie folgen wir der  ungebremst hohen Marktnachfrage", sagte Tom Williams, Executive Vice President Programmes von Airbus. Die A330 sei nicht nur als Passagierflugzeug äußerst erfolgreich, sondern auch als Mehrzweck-Transport- und Tankerflugzeug (MRTT), als VIP-Jet und als Frachter.

Für die A330 MRTT sei 2010 die zivile und militärische Zulassung erteilt worden. Fünf Flugzeuge flögen bereits und vier weitere würden derzeit umgerüstet. Die ersten beiden MRTT-Flugzeuge für die Royal Australian Air Force (RAAF) würden in Kürze ausgeliefert. Es sei geplant, im Laufe dieses Jahres fünf A330 MRTT an drei Kunden auszuliefern.

2010 seien fünf A330-Frachter an drei Kunden ausgeliefert worden. Airbus erwarte eine Marktnachfrage nach rund 400 neuen Frachtern mittlerer Größe in den nächsten 20 Jahren. Airbus habe bereits mehr als 1100 Bestellungen für die verschiedenen Versionen erhalten. 750 Airbus A330 seien bereits ausgeliefert und flögen bei 90 Betreibern in 50 Staaten.

Die A330-Familie wird in Toulouse endmontiert. Das Flugzeug entsteht auf der gleichen Fertigungslinie wie sein vierstrahliges Schwestermodell Airbus A340, für das sich die Nachfrage deutlich abgekühlt hat. Eine neue A330-200 kostet laut Airbus-Listenpreis derzeit 200,8 Millionen Dollar, eine A330-300 kostet 222,5 Millionen Dollar und der Frachter A330-200F kostet 203,6 Millionen Dollar.

flugrevue.de / Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Giganten im Luftverkehr Top 10: Die größten Passagierflugzeuge der Welt

16.04.2018 - Welche Airliner können die meisten Fluggäste befördern? Unsere Übersicht gibt Aufschluss über die Verkehrsflugzeuge mit der höchsten Passagierkapazität. … weiter

Betten statt Frachtcontainern Airbus und Zodiac planen modulares Schlafabteil

10.04.2018 - Für die A330, aber auch für die A350, wollen Airbus und Zodiac ein neues modulares System anbieten, mit dem man kurzfristig Betten im Frachtraum der A330 installieren kann. … weiter

Besuchsmöglichkeiten und Events für Fans Flughafen Dresden mit großem Veranstaltungsprogramm

27.03.2018 - Der Flughafen Dresden startet mit einem großen Eventprogramm ins zweite Quartal. Das Angebot reicht vom Dixieland-Konzert bis zum kostenlosen Familientag mit Blick hinter die Kulissen. … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter

Neuer Spezialtransporter fliegt im Sommer Erste BelugaXL erhält die Triebwerke

22.03.2018 - In Toulouse hat die Triebwerksmontage an der ersten BelugaXL begonnen. Das erste Flugzeug übernimmt das Zulassungprogramm in der "Restricted"-Kategorie für die Kleinserie von nur fünf exotischen … weiter


FLUG REVUE 05/2018

FLUG REVUE
05/2018
09.04.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- GROSSE ILA-VORSCHAU
- Bundeswehr: Die neuen Beschaffungspläne
- GE Aviation GE9X: Flugerprobung des Turbofans
- Ethiopian: Afrikas größte Fluggesellschaft
- Fokker DR I: Der Dreidecker des Roten Barons
- Raumstation: Wartungstrupp im All